Die Fett-Diät

12.10.2012
Drucken
 

Ist der neueste Renner in der unabsehbaren Zahl von Trenddiäten, also einem wesentlichen Bestandteil der Frauenzeitschriften. Irgendwie müssen die ihr Geld ja verdienen. Verständlich. Und weil die Fett-Diät so erfolgreich ist, wird sie natürlich auch in medizinischen Fachzeitschriften besprochen. Also im Focus 25-2012 (Juni). Mit der typisch seriösen, zurückhaltenden Überschrift:

"Jüngsten Studien zufolge lassen Fett-Diäten nicht nur Kilos schmelzen - auch die Gesundheit profitiert"

Sie wissen wirklich nicht, was Sie tun. Sie unterschätzen Ihr Unterbewusstsein. Solche Formulierungen werden tief hinter Ihrem Bewusstsein aufgenommen, werden zu Glaubenssätzen, beeinflussen Ihr praktisches Leben. Und dann beschweren Sie sich...

Beschweren Sie sich, wenn Sie immer fetter werden. Von der Fett-Diät. Stopp: Was ist denn das Körnchen Wahrheit? Was ist der wissenschaftlicher Hintergrund?

Die völlig neue Erkenntnis (Sie unterschätzen diesen Satz), die völlig neue Erkenntnis also, dass Kohlenhydrate die Fettverbrennung stoppen. Dass dieser eine Satz sämtliche Diäten dieser Welt erklärt. Dass dieser eine Satz mehr oder weniger realisiert wird in sämtlichen wirksamen Diäten dieser Welt. Es ist immer "Kohlenhydrate stoppen die Fettverbrennung".

Will sagen, dass der Mensch schlank ist. Von Natur aus. Dass der Mensch ständig sein Fett verbrennt. Von Natur aus. Dass er sich um dick oder schlank nicht zu kümmern braucht. Außer...er greift von außen ein. Außer er stört diesen göttlichen Mechanismus. Außer er erfindet etwas in der Natur noch nie Dagewesenes, nämlich Zucker und leere Kohlenhydrate. Außer also, er schockiert seine Gene. Verwirrt sie. Resultat: Die gefährlichste Epidemie dieses Globus (laut WHO 2001), nämlich Übergewicht. Die Fettsucht.

Das ist der Hintergrund der Fett-Diäten. Keine Kohlenhydrate. Dann würde Fett ja unausweichlich rund um die Uhr, also auch nachts verbrannt. Stimmt soweit. Aber eben doch hoffentlich

das eigene Körperfett

Und doch bitte nicht die Wurscht, die Butter und der Käse (laut Focus): Wenn Sie fettreich essen ohne Kohlenhydrate, werden natürlich erst die gegessenen Fette verbraucht. Noch lange nicht der Körperspeck. Resultat? Können Sie im Focus nachlesen:

Gewichtsabnahme 12 Kilo in einem Jahr

Beschämend. Das können Sie ja auch in zwei Wochen abnehmen, wenn...Sie die funktionierende Fettverbrennung eben nicht überlasten mit gegessenem Fett. Kurz und gut, wenn Sie sich auf das zentrale Nahrungsmittel Ihres Körpers beschränken, nämlich

pures Eiweiß

Wenn Sie also Null Kohlenhydrate (praktisch Null) essen und anfangs (wirklich nur anfangs) auf Fett verzichten, haben Sie maximalen Erfolg. Sie erinnern sich? 10 Kilo in einer Woche (News vom 14.12.2011). Aber so funktioniert der Körper nun einmal: Von Natur aus sind wir schlank.

Verstehen Sie, was mich ärgert an Focus? Nur um der Sensation willen, nur aus Effekthascherei werden jetzt leidenden Übergewichtigen Deutschen Ideen eingeprägt, die schlicht falsch sind: Esst mehr Fett! Und das wirklich Entscheidende bleibt eben nur klein gedruckt: Null Kohlenhydrate.

Berechtigung haben Fett-Diäten, auch nachzulesen im Focus, bei der Krebstherapie. Sie kennen ja inzwischen Frau Prof. Kämmerer aus Würzburg. Die soeben 16 schwerstkranke Krebspatienten, also voll mit Metastasen, ausgezehrt, dürr, zu helfen versucht. Mit Null Kohlenhydraten. Aber natürlich brauchen die in irgendeiner Form Energie. Die müssen möglichst viel Fett zu sich nehmen. In diesem Extremfall stimmt das dann.

Aber doch nicht beim normalen, "gesunden" Moppel-Ich.

 
 
 

News Schlagwörter