Die Kernbotschaft

12.09.2016
Drucken
 

Es ist ja nur eine einzige, kleine entscheidende Idee, welche die Epigenetik mit ihren überwältigenden Erfolgen unterscheidet von der traditionellen Schulmedizin. Nur der gedankliche Zugang, ein winziger und dennoch entscheidender Unterschied trennt die Molekularmedizin von der üblichen Pharmamedizin (Blutdrucktablette, Zuckertablette, Schlaftablette…).

Eine einzige, entscheidende Idee.

Wundervoll herausgearbeitet soeben in einem Portrait über Dr. Todd Rider (der SPIEGEL/31-2016, Seite 54). Rider, der vor 16 Jahren auf eine neue Idee kam, Viren zu töten.

Ein bisher nicht gelöstes Problem. Grippe-Virus, Arena-Virus, Dengue-Virus, Zika-Virus … insgesamt 18 solcher Viren konnte er schon abtöten. In menschlichen Zellkulturen. Auch in infizierten Mäusen. Seine neue Idee?

Benutze den Selbstmordschalter, der ja in jeder Zelle eingebaut ist. Aktiviere ihn dann, wenn das Virus genau diese Zelle befällt. Das war´s. Ziemlich genial. Und genauso daneben, genauso in die Irre führend, wie es die gesamte Pharmaindustrie seit Urbeginn tut. Übrigens: Mit uns tut.

Der Mensch, auch solch ein Genie wie Dr. Rider glaubt, selbst etwas erfinden zu müssen, um den Menschen gesund zu machen. Er zum Beispiel erfand ein genetisch modifiziertes Molekül und die Pharmafirmen erfinden chemisch neu strukturierte Moleküle. Denken die nie nach?

Denken die nie über ein Reh nach? Was über unsere Tabletten nur lächelt? Und munter weiter lebt? Ohne Zika-Virus? Können die nie die einfache Frage stellen: „Wie macht´s das Reh? Wie macht´s der Aff´?“ Der menschliche Körper, der Organismus ist vollkommen. Er ist konstruiert, mit Feinden fertig zu werden. Heißt übersetzt: Nicht krank zu werden. Das Geheimnis dahinter ist das kompetente Immunsystem. Mit dem wir geboren werden (Vorsicht! Nicht wir alle! Einfluss der Eltern) und das uns gesund, glücklich, fit, zufrieden durchs Leben tragen… sollte.

So wie das (bei den meisten) Tieren ja klappt. Also sollte Dr. Rider und all die klugen Erfinder in den Pharmafirmen doch wohl lieber über

  • genetisch korrektes Leben
  • Resultat: Kompetentes Immunsystem

nachdenken. Nur: Dann würden sie ja überflüssig. Und das möchte kein Mensch. Auch Dr. Rider nicht. Der möchte berühmt werden. Also dreht sich die Spirale weiter, in welcher Dr. Rider übrigens gerade untergeht. Bitte lesen Sie einfach den Artikel.

In einem wundervollen Buch über Kindergesundheit (Darm heilt Hirn heilt Körper) lese ich soeben den Satz, der alles erklärt:

    „Babys mit Neurodermitis sind nicht mit einem angeborenen Cortison-Mangel auf die Welt gekommen!“

Und Mensch mit Bluthochdruck nicht mit einem Beta-Blocker-Mangel. Und Patienten mit Diabetes nicht einem Metformin-Mangel und so weiter und so weiter. Wie kläglich, wie entwürdigend wir, wir Ärzte, die Pharmaindustrie doch mit dem Wunder Mensch umgehen.

 
 
 

News Schlagwörter