Die Medizin des Gewöhnlichen

11.12.2008
Drucken
 

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Medizin am Sportler eine Elite-Medizin ist? Sich mit hochgesunden, hochleistenden, extrem fitten Menschen beschäftigt? Und deswegen völlig andere Maßstäbe anlegen muss? Haben Sie sich auch einmal gewundert, dass ein Herrmann Maier, der weltbeste Skifahrer, nach Trümmerbruch beider Beine eben doch wieder Sieger wird?

Mit diesen Trümmerbrüchen wäre der Normalbürger berentet und zeitlebens an Krücken. Was ist hier anders?

Dieses „anders“ können Sie nachlesen auf jedem Laborbogen. Wenn Sie beim Hausarzt Blutwerte bestimmen lassen. Dann finden Sie ausgedruckt Normalwerte. Schon mal überlegt, woher diese Normalwerte kommen? Das ist der Durchschnitt der kranken Bevölkerung. Der Durchschnitt derer, der krank zum Arzt geht. Mit dem werden Sie verglichen. Komisch.

Diese Durchschnitts-Medizin wird in der USA zunehmend kritisch analysiert. Zitat:

„Die Wissenschaft kann niemals den optimalen Status oder auch nur den normalen Status des menschlichen Körpers herausfinden, wenn die Durchschnittsbürger untersucht und analysiert werden. Nach solchen Analysen glaubten wir, dass der Blutdruck und der Cholesterinspiegel mit dem Alter ansteigen, dass Dickwerden im mittleren Alter unvermeidbar ist, dass die Kraft mit dem Alter nachlässt und dass die Sexualität ganz verschwindet. Dies ... hat sich heutzutage als falsch herausgestellt“.

Zum gleichen Thema der wohl berühmteste Altersforscher (Gerontologe), Prof. John Rowe von der Harvard Medical School:

„Die nachteiligen Veränderungen, die altersbedingt in repräsentativen Gruppen der Bevölkerung auftreten, schaffen eine falsche Gerontologie, eine Gerontologie des Gewöhnlichen“.

Sie alle, liebe Leser, haben ja inzwischen mitbekommen, dass forever young ein Gegenmodel ist. Die neue Medizin. Eine Medizin, die sich das Außer-Gewöhnliche zum Vorbild nimmt. Eine Medizin, die zeigt, dass der Mensch – genauso wie jedes Tiere schon immer – ewig jung bleiben kann.

In der USA gibt es inzwischen medizinische Institute zu diesem Thema zu Hauf. In Deutschland wird noch gealtert.

Medizin des Gewöhnlichen.

 
 
 

News Schlagwörter