Wir sind wie gewohnt für Sie da. Ihre Bestellungen werden so schnell wie möglich verarbeitet.

Die Medizin wacht auf

05.10.2019 | Strunz
 

Jede Heilung ist Selbstheilung. Sprach Frau Professor Dr. Pert vom NIH. Immunologin. Die Entdeckerin der Endorphine. Weltweit anerkannte Expertin. Jede Heilung ist Selbstheilung: Wissen das deutsche Krankenhäuser?

Meine persönliche Erfahrung: Nein. Krankenhäuser, die Ärzte dort verschenken RiesenChancen. Nämlich Menschen, mehr Menschen glücklich, noch glücklicher zu machen. Krankenhäuser geben sich größte Mühe. Chirurgen reparieren, arbeiten praktisch Tag und Nacht. Und bedenken nicht:


Jetzt muss das erst heilen. Und wenn jede Heilung Selbstheilung ist, müssten sie die Selbstheilung möglichst effektiv unterstützen. Und genau das wird – eigene Erfahrung – versäumt.


Aber die Medizin denkt um. Darf ich Ihnen am Beispiel akutes Nierenversagen klar machen.

In einem Artikel in der Wien Klin Wochensch 2007/119-7:201 wird außerordentlich ehrlich dargestellt, dass alle bisherigen medikamentösen Versuche, also Versuche der
Pharmaindustrie, Menschen mit akutem Nierenversagen zu helfen, gescheitert sind.
Und was hat man nicht alles versucht: Prostaglandine, Endothelin-Antagonisten, atriale natriuretische Peptide, Wachstumsfaktoren, Thromboxan- und Zytokin-Antagonisten usw. Milliarden von Euro umsonst.


Jetzt denkt man um: Wörtlich: „Offensichtlich ist ein optimaler metabolischer Status bzw. eine optimierte Ernährung ein wichtiger Faktor“ Ei gucke da! Hat man offenbar bisher übersehen. Die Ernährung im Krankenhausbett.

Und weiter: „Ein erster und naheliegender Ansatz in diesem metabolischen Management ist die Zufuhr von speziellen Aminosäuren“. Dabei ist dies schon seit 1973 (Abel) bekannt gewesen.

Kurz und gut: „Es muss akzeptiert werden, dass eine optimierte Ernährungstherapie Reparation günstig beeinflusst“.


Das habe ich persönlich schwerkrank, im Dämmerzustand gewusst. Habe diese Ernährungstherapie leider nicht bekommen. Ich selbst konnte ja nicht mehr.

Anders herum, positiv, wie viel mehr Erfolg könnte man im Krankenhaus, besonders in der Chirurgie haben, wenn man die Menschen essentiell ernähren würde. Und damit Heilung, nämlich Selbstheilung ermöglichen würde.


Gesunder Menschenverstand ist etwas so Seltenes. Aber immerhin. Der Artikel beweist: Die Medizin wacht auf.

Ernährung ist stärker als die Pharmaindustrie.

 
 

News Schlagwörter