Die Sonne, das Alter und die AIDA

20.12.2017
 

Die Sonne ging auf in meinem Herzen, als ich den folgenden vergnüglichen Artikel las. Der mir völlig neue Lebensperspektive eröffnete. Mir – der ich glaubte, schon so ziemlich alles zu kennen. Pustekuchen. Auf die folgende Idee wäre ich nie und nimmer in meinem Leben gekommen.

Es geht ums Altenheim. Das bei unserer zähen Langlebigkeit ja dermaleinst auf uns wartet. Wenn wir uns nicht mehr so recht um uns selbst kümmern können oder wohl besser gesagt wollen. Wenn’s halt schwierig wird. Menschen mit Kinderstube möchten dann anderen einschließlich der Ehefrau möglichst nicht zur Last fallen.

Wollen andererseits aber auch nicht in ein Altersheim. Verständlich. Kennen Sie den Ausweg?

Den hat uns Gesundheitsministerin Ulla Schmidt einmal erklärt: Die durchschnittlichen Kosten für ein Altersheim betragen 200 Euro pro Tag. Dürfte heute noch ein bisschen höher liegen. Und da hat jemand einfach mal eine Reservierung für das Kreuzfahrtschiff „AIDA“ überprüft: Für eine Langzeitreise als Rentner zahlt man pro Tag 135 Euro. Oooh! Für ein Last-Minute-Angebot sogar nur 600 Euro pro 8 Tage. Aber hier geht es um Weltreisen.

Statt ins Altersheim besser auf eine lange, lange, lange, lange Kreuzfahrt. 10 mal um die Welt? 20 mal? 30 mal? Der Tag kostet 135 Euro. Das Altersheim 200 Euro. So what? Der Unterschied ist frappant und lässt jeden von uns sonnig lächeln:

  • Das Personal auf dem Schiff behandelt Sie wie einen Kunden, nicht wie einen Patienten. Die Wünsche werden respektiert, Sie werden nicht geduzt oder Opa genannt.
  • Frische Bettwäsche und Handtücher gibt es selbstverständlich jeden Tag. Kabinen- und Badreinigung täglich, der Roomservice ist inbegriffen. Sie müssen darum nicht fragen oder bitten.
  • In der Kabine gibt es kostenlos Zahnpasta, Seife, Shampoo, Duschgel usw.
  • Waschmaschinen, Trockner, Reinigung, Friseur und Geschäfte sind rund um die Uhr geöffnet. Es gibt kein Ladenschlussgesetz.
  • Sie haben täglich mehrere freie Mahlzeiten, wenn Sie in eines der 10 Restaurants wackeln oder sich das Essen sogar vom Roomservice auf´s Zimmer bringen lassen.
  • Jeden Abend gibt es diverse Shows, ein Kulturprogramm mit Theatervorstellungen und Lesungen, die neuesten Filme, sowie Skat- oder Pokerrunden.
  • Die AIDA hat 3 Swimming-Pools die das ganze Jahr geöffnet sind. Fitnessräume und Saunen stehen den ganzen Tag zur freien Verfügung.
  • Auf dem Schiff gibt es eine Krankenstation, eine OP-Raum und eine Intensiv-Station. Werden Sie krank, bekommen Sie für den Rest der Reise eine Rund-um-Betreuung und werden vom Bord-Arzt kostenlos behandelt.
  • Im Krankenhaus? Kann es Ihnen passieren, dass Sie sich wund liegen (ist mir passiert). Dass Sie vergessen werden und schließlich an einer Lungenentzündung sterben (ist meiner Oma passiert).

Was gelernt? Mitgelacht? Überrascht den Kopf geschüttelt? Diese Story kursiert im Internet seit 2007 in verschiedenen Varianten. Der Kern der Geschichte ist in meinen Augen hochinteressant und hochaktuell.
So langsam verstehe ich, warum die größte dieser Firmen inzwischen 300 Kreuzfahrtschiffe ihr Eigen nennt. Und zurzeit 74 neue Schiffe baut.

Rentner aller Länder, auf´s Boot! Ahoi!

 
 

News Schlagwörter