Die Überwindung der Langsamkeit

30.11.2017
 

Gast-News Nr. 18

Das Internet ist Militärtechnologie. Der Computer, die Turing Maschine: Militärtechnologie. Morse schrieb im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts an seinen Freund Colt in einem Brief sinngemäß:

Die schnelle Kommunikation gehört in die Obhut des Staates.

Morse also, ein vom Leben gebeutelter Künstler, Frau und Kinder krepiert, unterbezahlt, in Europa gejagt, hatte bereits begriffen, dass wir Zivilisten mit dem „Netz“ überfordert sind.

Nehmen Sie das einfach mal als wahr an. Mir gefällt der Gedanke ja auch nicht. Ich bin Wirtschaftsinformatiker.

Das Internet leitet Sie, wohin Sie auch wollen. So ist es auch konzipiert. Das World-Wide-Web sorgt dafür, dass Sie das möglichst schnell können. Effizient.

Wenn Sie an eine flache Erde glauben wollen, wird Sie das Internet an alle Stellen führen, an alle Argumente, die dafür sprechen. Das World-Wide-Web sorgt dafür, dass Ihnen das schnell ermöglicht wird. Drei Wochen, täglich 16 Stunden Internet, und Sie sind ein Verschwörungstheoretiker.

Sie haben immer Recht, das liegt in unserer Natur. So funktioniert das Gehirn. Das Internet ist ein Spiegel. Sie haben immer Recht. Deshalb kommen Sie dann in regelmäßigen Abständen zu meinem Papa. Und erklären ihm nebenbei die unglaublichen Möglichkeiten der Automatisierung:

Wir könnten doch mit einer Selbstdiagnose-Software und Textbausteinen Sie alle da draußen effektiv und schnell beraten. Vielleicht mit einem Franchise-Netz aus Ärzten die Qualität garantieren.

Kenne ich aus der Waldorfschule. Wertvolles Konzept, wird durch die verschiedenen, privaten Interpretationen der Lehrer verwässert. Als 6-jähriges Kind merkt man schon, dass das Waldorf-Konzept durch die Schulpraxis verzerrt wird. Verwirrt wird.

Hier, in der ärztlichen Praxis, entwirren wir. Einfach nur durch Zuhören.

„Ich esse KEINE Kohlenhydrate.“, dann „Also, ich esse nur Vollkornbrot.“, dann „Oh, wir essen jeden Morgen auch reichlich Obst.“. Ergo:

Von „Ich esse KEINE Kohlenhydrate“ zu: Er isst jeden Morgen Kohlenhydrate.

Im Internet stünde da jetzt aber „Ich esse KEINE Kohlenhydrate.“. Und weil das freundliche Lächeln meiner Mama da nicht zu sehen ist, die sofort weiß, wann die Wahrheit sich verirrt,…

Nein, im Internet (im Forum!) würde da jetzt debattiert, weshalb man nicht abnimmt. Über Arten und Formen von Kohlenhydraten. Würden dutzende Umweltfaktoren und die 10 besten Brot-Sportler zitiert.

Das Internet ist ein Prisma, das einen klaren, gebündelten Gedanken in allen Farben ins Universum zerstreut. Damit im Falle eines Nuklearangriffs das Internet bestehen bleibt. Militärtechnologie.

Der Zivilist ist überfordert. Es ist wider unsere Natur, innere Überzeugungen abzulegen. Einfach zuzugeben, dass man flunkert.

Das brauchen Sie hier, in der Praxis, nicht zu tun. Wir analysieren – objektiv! – Ihr Blut. Deshalb funktioniert hier Heilung. In der Praxis.

 
 

News Schlagwörter