Die Wunder-Nudel

16.04.2010
Drucken
 

Sie wissen ja inzwischen, was Nudeln sind: Leere Kohlenhydrate.

Leer bedeutet, dass durch das Kochen die Vitamine zerstört sind. Und dass die Mineralien und Spurenelemente ins Kochwasser ausgeschwemmt und weggeschüttet werden. Übrig bleiben völlig überflüssige leere Kohlenhydrate:

Die uns die Zivilisationskrankheiten beschert haben. Die uns - nachgedacht? - die Überbevölkerung dieser Erde gebracht haben. Dabei gibt's Kohlenhydrate auch richtig, nämlich voller Vitamine und Mineralien. Dann nennen die sich Obst.

Natürlich fragt man sich, weshalb ich Fleisch empfehle. Das wird doch auch gekocht. Zumindest erhitzt. Und ist auch leer. Stimmt. Aber da bleiben nicht überflüssige Kohlenhydrate übrig, sondern hochwertvolles Eiweiß. Immerhin. Wenn auch leeres Eiweiß.

Und so ein "immerhin" gibt es ganz neu jetzt auch bei der Nudel. Wussten Sie, dass Sie Nudeln kaufen können mit

62% Eiweiß?

Natürlich werden auch diese Nudeln gekocht und sind Vitamin- und Mineralienleer. Aber - genau wie beim Fleisch - es bleibt hochwertvolles Eiweiß übrig. 62%!

Natürlich habe ich diese Wundernudel schon ausprobiert. Wie so vieles andere. Und hab diese wundervolle Erfindung ... fallen lassen. Für mich persönlich.

Grund? Geschmacksfrage. Ich eß eben nur, was mir schmeckt. Schade.

 
 
 

News Schlagwörter