Eigenverantwortung

15.04.2010
Drucken
 

Das Wort, die Idee dahinter mag streng und lästig klingen, hilft Ihnen aber oft weiter im Leben. Wenn man nachts mit dem Auto auf der Landstraße stehen bleibt und ... sich selbst helfen kann weil man sich eben vorher - durchaus mühsam - Kenntnisse angeeignet hat, dann hilft das im Leben. Das gleiche gilt auch dann, wenn es um die Gesundheit geht.

Diese täglichen News sind ja ein Versuch meinerseits, Ihnen dabei zu helfen. Sie ein bisschen unabhängiger und vielleicht ein wenig glücklicher zu machen. Das klappt manchmal ganz erstaunlich. Bitte lesen Sie einfach mit:

"Meine Lebenspartnerin ist schwanger. Nach einigen Monaten bekam sie Frühwehen. Die Ärzte behandelten sie dann umgehend mit Pharmazeutischen Produkten. Meiner Lebenspartnerin ist nach der Behandlung fast der Kopf explodiert. Ich habe dann sofort den Stecker gezogen und mich auf Ihren Newsbericht "Trau Dich" vom 19.12.2008 rückbesonnen. Die Chemie hat meine Lebenspartnerin sofort abgesetzt und die Magnesiumzufuhr auf 800 mg pro Tag erhöht. Seit diesem Tag hat sie keine Probleme mehr und wir sind nun im 9. Monat. In ca. 2 Wochen sollte es soweit sein".

Magnesium ist das Salz der inneren Ruhe. Hat auch mein Leben völlig verändert, auf den Kopf gestellt. Magnesium lässt glatte Muskeln wohlig erschlaffen: Ihre Gefäßmuskeln in den Händen: Die Hände werden warm. Ihre Gefäßmuskeln im Gehirn: Die Migräne verschwindet. Zuverlässig. Und in diesem Fall die verkrampfte Muskulatur der Gebärmutter: Unerwünschte Frühwehen verschwinden. Zuverlässig.

Weshalb weiß das immer noch nicht jeder deutsche Mitbürger? Weshalb wird hier immer noch überflüssig gelitten? Diese Frage tut mir regelrecht weh.

Aber der Brief geht auch noch weiter. Und zeigt, dass Sie dem Unwissen auch von Experten ausgeliefert sind. Außer, Sie bilden sich eigenverantwortlich weiter:

"Vor einigen Tagen haben wir im Deutschen Fernsehen eine sehr kritische Dokumentation zu Vitaminen gesehen, einmal mehr. Diese würden nicht gebraucht und einige davon könnten einen sogar ins Grab bringen. Bin jetzt 43 Jahre alt und nehme seit vielen Jahren täglich die in Ihrem Buch "Die Vitamin-Revolution" empfohlenen Vitaminmengen zu mir. Ich lasse mich hier einfach nicht beirren. Es ist einfach nur noch traurig, traurig, traurig".

Gemeint war die Sendung im SWR. Mein guter Rat: Lassen Sie das ... traurig, traurig, traurig. Freuen Sie sich. Freuen Sie sich über Ihr persönliches Wissen. Und das daraus resultierende Lebensglück.

 
 
 

News Schlagwörter