Ein gutes Speiseöl ...

09.04.2010
Drucken
 

... und würzende Zutaten könnten eine Traumkombination sein. Schreibt Stiftung Warentest am 18.03.2010. Und testet. Ausführlich. 19 Würzöle.

7 von 19 sind "mangelhaft". Sind entweder mit Schadstoffen belastet, schmecken ranzig oder kommen mit irreführenden Angaben daher.

Am gesündesten seien Raps- und Olivenöl. Schreibt Stiftung Warentest. Der Grund:

Rapsöl. Egal ob raffiniert oder kalt gepresst - die Fettsäuren sind hier ideal verteilt. Mustergültig das Verhältnis der essentiellen mehrfach ungesättigten Fettsäuren: Ein hoher Gehalt an Alpha-Linolensäure, die Herz und Hirn schützt, bei einem mäßigen Gehalt an Linolsäure.

Und dann folgt das Kästchen "unser Rat". Dort lesen wir

Albaöl ist das beste Würzöl im Test. Das Rapsöl mit Buttergeschmack ist pflanzlich und kann Butter in der warmen Küche ersetzen.

Interessant für den Wissbegierigen: In der Testzeitschrift 3/2010, Seite 19, eine einprägsame Grafik über die Zusammensetzung verschiedener Speiseöle. Da wird bildlich deutlich, weshalb Rapsöl sich von allen anderen Ölen so positiv unterscheidet.

Natürlich hab ich persönlich es wieder ganz leicht. Ich werde gar nicht gefragt. Meine Frau hat einfach nur Albaöl.

 
 
 

News Schlagwörter