Ein Psychiater…

20.11.2014
Drucken
 

…nein: Nicht ein, sondern wahrscheinlich DER Psychiater hat grundlegende Erfahrungen gemacht und sie niedergelegt in einem Buch. Erfahrungen, die wörtlich aus meinem Mund stammen könnten. Sie werden schmunzeln…!

Gemeint ist Prof. Dr. Dr. F. Holsboer, Direktor des Max-Planck Institutes in München. Also wohl doch DER Psychiater Deutschlands. Dann mal los:

„Die Erfahrungen an der Münchener Universitätsklinik hatten mich noch nicht erkennen lassen, welche Hindernisse zu überwinden waren, wollte ich eine naturwissenschaftliche – aus meiner Sicht die ethisch einzig vertretbare – Richtung innerhalb der psychiatrischen Forschung einschlagen.“

Verstanden. Wenn Sie jetzt statt psychiatrische Forschung „internistische Forschung“ oder besser noch „Medizin“ einsetzen, haben Sie spontan verstanden, weshalb die deutsche Universitätsmedizin behandelt, aber höchst selten heilt: Da fehlt „Naturwissenschaft“.

Könnte man ja drüber lächeln. Wenn man nicht gerade selbst betroffen ist, nicht selbst im Rollstuhl sitzt wie ich mit 19 Jahren. Könnte man. Bloß meint Prof. Dr. Dr. Holsboer, die naturwissenschaftliche Sicht sei die ethisch einzig vertretbare. Jetzt wird’s moralisch. Sehen Sie: Das ist mein Problem mit meinen Kollegen. Denn jeder von uns spürt natürlich, dass Prof. Holsboer recht hat. Ohne die Naturwissenschaft fehlt der Behandlungs-Medizin die Ethik.

Beispiel? Kommt Patient mit Bluthochdruck. Bekommt eine Tablette. Das war’s auch schon. Nicht ethisch. Naturwissenschaft heißt: Messen, Blutdruck beseitigen. Keine Tablette. 

Holsboer drückt das drei Seiten vorher noch kritischer aus. Darf ich?

„Von da an war mir klar, man benötigt Labortests in der Psychiatrie, aber nicht, um vorgefertigte Diagnosen zu bestätigen, sondern um Diagnosen überhaupt erst stellen zu können.“

Ei, gucke da, Labortests. In der Psychiatrie! Um eine Diagnose überhaupt erst stellen zu können!!! Sagen Sie das doch bitte mal Ihrem Psychiater.

Soeben geschehen. Brief liegt vor mir. Patient mit Depression macht dem Psychiater Vorwürfe, weshalb nicht sofort Lithium und Vitamin D in seinem Blut gemessen worden seien. Psychiater antwortet stammelnd…

Beschrieben wird hier aus berufenem Mund Molekularmedizin. Labortests. Blutanalysen. Nur…wenn selbst ein so großer Mann wie Prof. Dr. Dr. med. Holsboer, Direktor eines deutschen Max-Planck Institutes, ganz offenbar in den Wind ruft… Was soll dann ich?

Quelle: F. Holsboer „Biologie für die Seele“, S.. 145, S. 142

 
 
 

News Schlagwörter