Ein toller Hausarzt!

26.03.2013
Drucken
 

Frohmedizin setzt sich langsam durch. Die Idee also, sich um Lebensfreude und Lebensenergie zu kümmern und auf diesem Wege, ganz nebenbei, lästige Krankheiten zu beseitigen. Sich nicht auf die Krankheit, sondern auf die Gesundheit zu konzentrieren. Resultat ist neben der Abwesenheit der Krankheit (das will die Drohmedizin auch) der enorme Zuwachs an Lebensfreude.

Setzt sich durch. Wenn man einen tollen Hausarzt hat. Dann kann man so Briefe schreiben wie:

"Glück gehabt. Ich habe einen tollen Hausarzt. Vor drei Jahren war ich bei ihm in der Praxis wegen hohen Blutdruckes. Er sagte, es gibt da zwei Wege - Medikamente oder Lebensstil ändern. Ich war übergewichtig, hatte viel Stress Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Ich fühlte mich zu jung um auf Medikamente angewiesen zu sein. Somit entschied ich mich für Bewegung und gesunde Nahrung. Mein Hausarzt verschrieb mir - statt Pillen einen Triathlon!

Seitdem bin ich glücklich. Die Pfunde purzelten, genauso wie der Blutdruck. Ich ernährte mich ganz automatisch gesünder. Wenn doch nur alle Ärzte Triathlons statt Pillen verschreiben würden".

Stelle ich mir ganz praktisch vor: Ein Rezept mit der Verordnung "1 Triathlon". Und für Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Einfach prima: Dieser Brief, der jetzt sportliche Patient und der Hausarzt. Drei mal großes Lob!

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter