Sie profitieren bei uns von der Mehrwertsteuersenkung.

Eiweiß fürs Gehirn

13.05.2020 | Strunz
 

Die Idee des forever young-Eiweißes, eines idealen, optimalen Eiweißes nach strengen wissenschaftlichen Kriterien (was für ein Anspruch! Verstehen Sie, was hier behauptet wird?) eines forever young-Eiweißes also entstand vor über 30 Jahren durch eine Beobachtung an Marathonläufern.

Ich meine: wirklichen Marathonläufern. Bestzeit so etwa 2:09, 2:10, 2:12h. Zur damaligen Zeit Weltspitze.

Die durfte ich über Jahre betreuen. Kannte also ihr Blut. Es wird Sie nicht überraschen: Idealwerte. Da gab ´s keinen Magnesium-Mangel, da war genügend Omega 3 vorhanden, die hatten keine erhöhten Epstein-Barr-Virus-Titer… deren Blut war also ganz anders als… IHRES!

Kein Wunder. Die rannten ja auch 2:10h. An die Zeit kommt heute, also 30 Jahre später, gerade mal der deutsche Meister heran.

Eines aber fiel im Blut dennoch auf: Der oftmals magere Eiweißspiegel. Tiefe Werte einzelner Aminosäuren. Haben wir also aufgefüllt. Mit damals recht exotischen Präparaten. Und prompt kam es – mir unvergesslich – zur Verbesserung dieser sowieso schon sensationellen Bestzeiten um 2 bis 3 Minuten. Eine ganze Welt.

Die forever-young-Eiweiß-Idee war geboren.

Kurz darauf begannen meine Forever-young-Seminare. Nicht für Sportler… nein, nein, für Kopfarbeiter. Für Manager. Für Unternehmer. Für Bestseller-Autorinnen… Die wollten ja etwas ganz anderes:


Geistige Höchstleistung


Selbstverständlich auch eines meiner Lebensziele. Hab damals sehr viel nachgedacht, hab mich völlig neu belesen in Biochemie-Büchern, über Neurotransmitter gelernt und entdeckt, dass das


Forever-young-Eiweiß
auch geistige Höchstleistung
produzieren kann.


In der Theorie. Hatte jemand sich damit schon beschäftigt? Meines Wissens: Nein. Also haben wir das Eiweiß gefuttert. Wir selbst und Klienten. Einzelne Aminosäuren (was glauben Sie, wie die damals rochen und schmeckten…!) angehoben und durchweg Erstaunen und höchste Zufriedenheit geerntet.

Forever-young-Eiweiß also auch für Kopfarbeiter. Wurde zum zentralen Pfeiler meiner Philosophie, der Forever-young-Idee.

Dass das Proteinkonzentrat dann wissenschaftlich optimiert wurde, Jahr für Jahr verbessert wurde, verstehen Sie. Mein Anspruch an die Welt. Ich persönlich lebe nach dem Motto: Wenn schon, denn schon.


Wenn schon Training, dann auch wirklich.
Wenn schon Krafttraining, dann erschöpfend.
Wenn schon täglich essen, dann möglichst ideal.
Wenn schon Blutanalyse, dann Idealwerte.
Wenn schon Nahrungsergänzungsmittel, dann möglichst optimal.
Nannte ich forever young.
Wenn schon Eiweiß, dann möglichst optimal. Nannte ich forever young.


Die Forever-young-Idee. Optimal. Nicht Mittelmaß.

Jetzt verstehen Sie auch, dass eine Reihe von Blutwerten in meiner Analyse andere Normalwerte haben. Die orientieren sich eben nicht an den Mittelwerten der kranken Bevölkerung (daran werden Sie nämlich gemessen!), sondern orientieren sich an Höchstleistenden. An den Besten. An Olympiateilnehmern, an erfolgreichen Managern und so weiter.


Für dieses Wissen habe ich nicht Jahre, sondern Jahrzehnte gebraucht. Für Sie etwas Selbstverständliches. Ich weiß um die Anstrengung, die dahinter steckt.


Forever-young-Eiweiß wurde so weit entwickelt, dass es die höchste weltweit bekannte biologische Wertigkeit aufwies: 139%. Obergrenze 140%. Der Wert sank dann leicht auf 137%, als wir Carnitin beimischten. Carnitin?


  • Ermöglicht und beschleunigt Fettverbrennung
  • Lässt Sie am Tag nach dem erschöpfenden Ironman Hawaii ohne Schwierigkeiten erneut 10 km joggen. Stichwort Regeneration.

Sie sehen, ich komme ins Plaudern. Könnte stundenlang so weiter machen. Etwa so habe ich Sie im Forever-young-Seminar unterhalten.

Wissen gepaart mit Storys aus ungewöhnlichen Leben verschiedener Menschen. Genauso versuche ich, die News aufzubauen.

Wissen ist gut. Wissen + Unterhaltung ist besser.

 
 

News Schlagwörter