Eiweiß macht schlank

10.10.2013
Drucken
 

Schlicht und überzeugend, fast genial eine Diätstudie aus der Uni Washington. Die wollten wissen, was passiert, wenn man Menschen immer die gleiche (ungeheuere) Menge Kohlenhydrate füttert, nämlich 50 %, dann aber die Eiweißmenge von 15 % auf 30 % verdoppelt.

Damit das immer die gleichen Kalorien ergab, hat man dafür die Fettmenge von 35 auf 20 % verringert. So weit so gut. Und dann hat man gespannt gewartet:

Resultat: Bei doppelter Eiweißmenge – immer die gleiche erhebliche Kohlenhydratlast beibehalten – bei doppelter Eiweißmenge trat die Sättigung sehr viel früher ein und die spontane Nahrungsaufnahme sank um 441 Kalorien pro Tag. Heißt: Eiweiß stoppt den Appetit, lässt Sie bei gleicher Sättigung einfach weniger Kalorien essen.

Der Traum jedes übergewichtigen Menschen. Denn die tägliche Essensmenge war ausdrücklich nicht begrenzt. Die durften essen, soviel sie wollten. Und… haben dennoch abgenommen!!! Wozu brauchen wir eigentlich noch Ernährungsberater? Diätassistenten? Immer neue Diätbücher? Hier steht doch schon alles.

Anmerken darf man, dass die Teilnehmer in 12 Wochen 5 Kilo Gewicht und dabei – genauer – 3,7 Kilo reines Fett verloren hatten. Bei ausdrücklich „Essen Sie, soviel Sie wollen“.

Es kommt eben auf die Zusammensetzung an. Gesunder, schlanker, fitter werden Sie mit doppelt soviel Eiweiß.

Quelle: Am J Clin Nutr 2005;82:41

 
 
 

News Schlagwörter