Eiweißpulver

06.08.2017
 

Eiweißpulver ist ja eigentlich etwas recht geniales. Ein typisches Produkt der Zeit. Für Menschen, die eben keine Zeit haben. Für Menschen, die Höchstleistung – sowie geistig und körperlich – bringen wollen oder müssen in kürzester Zeit. Die also auch ein hochkonzentriertes, hocheffektives Leben führen und sich dabei dringend ein bisschen mehr Leichtigkeit und Energie wünschen. Genau für diese Menschen gibt es Eiweißkonzentrate.

Hochkonzentriert, hoch rein, selbstverständlich jeder (jeder!) anderen Eiweißquelle weit überlegen. Und wenn das dann auch noch von höchster (weltweit) biologischer Wertigkeit ist und…jetzt folgt mit breitem Lächeln süchtig machend schmeckt, könnte man von Glücksmomenten sprechen.

Ursprünglich erfunden wurde es für Kopfarbeiter, für Manager. Seit ich 1990 verstanden hatte, wie unsere Neurotransmitter im Gehirn unser Leben beherrschen. Als ich etwas über das Chefhormon Serotonin gelernt habe. Also das Hormon, das Sie etwas glücklicher macht und gleichzeitig souverän. Ihnen Abstand, Überblick gibt.

Sie sich selbst vom Problem lösen lässt. Eigentlich etwas Ungeheuerliches. Dass man den Geist des Menschen so sehr beeinflussen kann mit etwas so primitivem wie… EIWEIßKONZENTRAT.

Eiweißpulver ist für mich ein Symbol geworden. Hoch wichtig, zentral in meinem Leben. Für eine andere Ernährung. Dazu passt eine wunderschöne kleine „Dankeschön!“ mail von heute. Öffnen Sie doch einmal Ihr Herzchen und lesen Sie mit, wie ein Mitmensch sich freut.

  • „Ich war vor Jahren plötzlich hochgradig LAKTOSEINTOLERANT. Dann habe ich im Februar dieses Jahres einiges geändert. Ich habe mindestens ein Mal am Tag Eiweißpulver zu mir genommen, sowie, so gut es eben ging, versucht, mich low carb zu ernähren.
  • Mittlerweile,  (etwa 4 Monate später) bin ich fast nicht mehr laktoseintolerant.
  • Außerdem ist meine bisherige Kunstlichtempfindlichkeit verschwunden.
  • Außerdem habe ich fast 8 kg abgenommen.
  • Habe zwar immer noch Speck auf den Rippen, bin aber viel fröhlicher und fitter geworden.

Eine andere Form der Ernährung. Symbolisiert durch Eiweißpulver. Natürlich kommt low carb hinzu. Aber das passiert fast automatisch deshalb, weil Eiweißpulver ja stark sättigt. Weil man dann automatisch weniger „Sättigungsbeilagen“ braucht.

Schon dieses Wort! Sättigungsbeilagen. In unserer überfre… westlichen Welt.

Bleiben wir positiv und leicht: Ist die mail nicht wunderschön? Wussten Sie, dass man Laktoseintoleranz verlieren kann? Nun ja: Das fehlende Enzym Laktase besteht aus Aminosäuren. Weshalb sollte es dann mit Eiweißpulver nicht klappen?

Bevor Sie – typisch deutsch – wissenschaftlich kritisch dagegen argumentieren: Tun Sie´s doch einfach. Die Dame jedenfalls hat mir die fröhliche Nachricht am 18.07. um 21:58 geschrieben. Da hat´s jedenfalls geklappt.

 
 

News Schlagwörter