Erfolg ist essbar.

13.07.2009
Drucken
 

Sage nicht ich, sagt nicht eine Universität, sondern schreibt mir eine junge Dame:

„Seit ich forever young esse, hat sich einiges bei mir verändert. Mein Körperfettgehalt ist extrem nach unten gegangen, meine Muskeln sind dem Sport und der Funktion entsprechend gewachsen, ich habe mein optimales Wettkampfgewicht von 50kg wieder erlangt und bin weniger verletzt.

Ergebnis: 2-fache Deutsche Meisterin im Duathlon, Vizemeisterin im Triathlon und deutsche Spitze im Wintertriathlon.

Sonst noch Fragen?“

Die junge Dame strahlt. Sie ist stolz. Zu recht. Natürlich gehört zum sportlichen Erfolg auch Training, Übung, heißt im Beruf eben die Ausbildung. Natürlich gehört zum Erfolg auch eine mentale Einstellung, Disziplin, der Wille. Auch im Beruf natürlich. Aber ganz sicher gehört zum Erfolg die richtige Kost:

„... und abends ein riesiger Salat und ich meine riesig. Dabei achte ich darauf, dass der Eiweißanteil sehr hoch ist, indem ich Thunfisch, Eier und Mozzarella mit dazugebe. Nach harten Trainingseinheiten vertraue ich, wie auch vor dem Rennen, auf Power Amino. Zusätzlich trinke ich Vitamineral und Magnesium ...“

Wie gesagt: Sonst noch Fragen? Erfolg ist essbar. Auch im Beruf, natürlich. Präzise Gebrauchsanleitung siehe oben.

 
 
 

News Schlagwörter