Erschaffe Dich selbst neu!

11.09.2015
Drucken
 

Hatte ich Ihnen zugerufen jedes Wochenende. Als Einleitungssatz der Wochenendseminare über

10 Jahre. Habe versucht, Sie aufmerksam zu machen auf die neue, andere Welt draußen. Eine Welt, die noch auf Sie wartet.

Eine Welt, die Ihnen als Kind sehr häufig vertraut war. Und die Sie – leider – verlassen haben. So wie seinerzeit das Paradies. Die ganze Kunst des Seminares bestand nun darin, eine möglichst schlichte, klare, praktische Gebrauchsanleitung für den Weg zurück zu geben.

Sie können Ihren Körper neu erschaffen. Und damit Ihren Geist. Das war das wirkliche Geheimnis dahinter.

Wunderschön wird dieser Gedanke illustriert und bewiesen in der Mail von heute. Die aus zwei Teilen besteht. Zum einen:

  • Aus der Veränderung des Körpers
  • Aus dem langsamen Aufwachen des Geistes

Darf ich?

„…eine Erfahrung von gestern: 23 km Trail, einer unserer Hunde meint, sich plötzlich quer stellen zu müssen, ich „fliege“ (nein, nicht falle…) in hohem Bogen auf die „Fresse“, sorry, aber das war wirklich übel.

Da wir schon länger Wüffer haben, kenne ich das. Blutet dank der Schürfwunden lange und ausgiebigst. Diesmal, nach rund zwei Monaten Arginin (u.a.) in der von Ihnen empfohlenen Menge: Nichts. Alles war rot, aber nichts lief runter, weder an den Händen, noch am Knie. Die Blutung hatte trotz dünnflüssigerem Blut sofort geendet. Das war bei km 8, wir liefen weiter. Ohne Probleme.

Meine Jungfrau-Marathon-Teilnahme habe ich immer noch nicht aufgegeben (Fibromyalgie, Plica-Syndrom mit Knorpelschaden, Cox-Arthrose etc.). Wir werden sehen. Die „Erfolgs-Einschläge“ werden dichter, grins…Wir sehen uns…“

Ungewöhnlich deutlich: Da hat sich die Gerinnung normalisiert. Ganz sicher ist unser Körper nicht darauf angelegt, stundenlang zu bluten nach jeder Verletzung. Das wäre…auf die Dauer tödlich. Ganz sicher ist eine möglichst schnelle, wirkungsvolle Gerinnung hilfreich.

Und Arginin ist natürlich nur ein Begriff. Das kleine (u.a.) dahinter ist wichtig. Darf ich Sie an „Läuse und Flöhe“ (News vom 27.05.14) erinnern? Sicher haben viele Stoffe zu diesem neuen Körper beigetragen.

Viel wichtiger: Der Jungfrau-Marathon. Meine kleine Frau meint: Der zweitschönste Lauf ihres Lebens. Nach Swiss Alpin natürlich. Und wer weiß…vielleicht ist der Mensch mit Cox-Arthrose ja nicht unbedingt und gleich zum Stillstand verurteilt. Vielleicht ist ja das Gegenteil richtig? Sie wissen, dass ich weiß. Ich weiß: Letzteres stimmt. Das war meine ganz persönliche Wunderheilung mit 20 Jahren. Verdanke ich einem außergewöhnlichen Professor aus Erlangen.

 
 
 

News Schlagwörter