Essen Sie Leben!

17.10.2008
Drucken
 

Das sind die kleinen, feinen, in der Regel überlesenen Anmerkungen, die mein Herze freuen. Weil ich natürlich selektiv lese. Weil ich nun seit über 20 Jahren darauf warte, dass im Gehirn der deutschen Professoren etwas passiert ... Und mich wie ein Kind freue, wenn es passiert.

Beispiel Zappelphilipp.
Beispiel Ritalin.

Für mich nicht eine besonders Erkrankung (es ist nämlich keine) sondern ein wundervolles Demonstrations-Beispiel für unsere Gesundheits- bzw. besser Krankheits-Wahrnehmung. Alles was abweicht, ist krank. Alles was mir nicht gefällt, ist krank. Und wird mit Tabletten beseitigt. Ich nenne das Dopingmentalität.

Und genau dies wird zunehmend der deutschen Bevölkerung bewusst. Sogar Professoren. Der Kinderneurologe Prof. J. Egger empfiehlt, bei Kindern mit ADHS, also hyperaktiven Kindern eben nicht gleich mit Ritalin zu dopen, sondern er empfiehlt eine andere Ernährung. Eine andere? Wörtlich:

„Nahrungsmittel, die reich an Omega 3-Fettsäuren und hochwertigen Eiweißen sowie fettlöslichen Vitaminen und Spurenelementen sind“.

Kommt Ihnen vertraut vor. Nenne ich genetisch korrekte Kost. Aber jetzt kommt`s ja erst. Der Herr Professor meint weiter:

„Wichtig hierbei ist die Aufnahme in naturbelassener Form“.

Können Sie damit etwas anfangen? Naturbelassene Form? Denke ich immer an die Kochsendungen im Fernsehen. Da werden die Tische Alibi-geschmückt mit naturbelassener Form. Nämlich mit buntem Obst und Gemüse. Sieht herrlich aus. Und dahinter wird geschwitzt. Wird geschmurgelt und gebrutzelt und zerstört und kaputt gemacht. Die Natur. Wird eifrig Schmutz und Gift erzeugt, von Acrylamid bis hin zu den Transfettsäuren. Millionen gucken zu und ... machen's nach.

Und wundern sich über ihre hyperaktiven Kinder.

Naturbelassene Form habe ich einmal genannt: „Essen Sie Leben, trinken Sie Leben“. Man kann es präziser nicht ausdrücken.

NB: Kennen Sie naturbelassene Brötchen?

 
 
 

News Schlagwörter