Fettpantscher in New York

29.09.2006
Drucken
 

Nach den Rauchern geht´s jetzt den Gastronomen an den Kragen: in ganz New York sollen in allen 24.600 Speiselokalen die künstlichen Transfettsäuren verboten werden.

Wos is? Hä? Transfettsäuren! Um Ihnen diesen Begriff nahe zu bringen, wurde das Buch

geschrieben. Bitte nachlesen. Das Gift kommt massiv vor in panierten Hähnchenteilen, Pommes frites oder Donuts. Aber auch in Ihrer Küche. Sind nicht gefährlich, sondern extrem gefährlich. Drum New York. Denken Sie mal: Eine ganze Weltstadt nimmt das ernst. Weltstadt! Also nicht Berlin.

Prof. Willet von der Harvard University: „Künstliche Fettsäuren sind geradezu giftig. Mit ihrem Verbot könnte man jedes Jahr zehntausende vorzeitige Todesfälle verhindern.“ Und hunderttausende halbtote, gelähmte, schwerkranke ...

Das ach so liberale Amerika handelt. New York tut etwas! Und wir? Und Sie?

Noch mal: „Fit mit Fett“ heißt das Nachschlagewerk.

 
 
 

News Schlagwörter