Freundliche Grüße aus Tirol

22.01.2009
Drucken
 

Kennen Sie den Ötztaler Radmarathon? Traumhaft. Unvergesslich. Davon würden Sie noch Ihren Urenkeln auf den Knien vorschwärmen.

Und den wird Markus in diesem Jahr fahren. Wissen Sie weshalb? Weil er „schon mit dem optimalen Gewicht in die Vorbereitung geht. Dies war in den letzten Jahren nicht so“.

Langer Rede kurzer Sinn: Markus hat „Die neue Diät“ in die Hände bekommen, hat's getan und:

„Die Erfolge sind ein Wahnsinn. Hätte nie gedacht, dass es so einfach ist abzunehmen, und so auf das ideale Gewicht zu kommen“.

Weshalb ich solche Briefe immer wieder zitiere? Weil selbst von Ihnen, liebe Leser, manche noch nicht mitbekommen haben, dass Sie hier vor einer wissenschaftlichen Revolution stehen. Dass die Ernährungsmedizin der letzten 50 Jahre beendet ist. Dass endlich, endlich, endlich einmal Wissenschaft und nicht Aberglaube das Thema Fettverbrennung, Gewichtsabnahme, Diät beherrscht.

Dass endlich einmal klar ausgesprochen wird, dass der Begriff Kalorien bei Menschen falsch ist. Dass weniger Essen auf Dauer nichts nützt. Dass Laufen ja ganz nett ist, aber eben nicht der entscheidende Punkt.

Die zentrale wissenschaftliche Erkenntnis heute lautet:

Kohlenhydrate stoppen die Fettverbrennung

Wer diesen Satz einmal verinnerlicht hat, wird nie mehr ein Problem haben. Mit seinem Körpergewicht. Und kann sich endlich einmal nicht mehr um das Negative, das Fett, sondern um das Positive, die Muskeln kümmern.

Fett verkürzt, Muskeln verlängern Ihr Leben!