Für das Ministeramt reicht's...

13.09.2013
Drucken
 

Diesmal geht es um die Hirnfunktion. Also darum, ob Sie sich etwas merken können. Ob Sie klar formulieren können. Ob Sie aus Gelesenem Zusammenhänge destillieren können. Kurz und gut: Ob Sie im Beruf Verantwortung übernehmen können.

Hängt entscheidend von Ihrem Körper ab. Von Ihrer Gesundheit. Von Ihren beiden Halsschlagadern. Da hat man einmal sehr klug voraus gedacht.

Hat in einer Studie 210 Patienten mit einer leichten Verengung der Halsschlagader, die glücklicherweise noch keinerlei Auswirkungen hatte, verglichen mit 109 Patienten mit gesunden Gefäßen. Und fand doch tatsächlich

bei 53 %

derer, die leichte Ablagerungen an den Halsschlagadern hatten, in nur 3 Jahren einen "kognitiven Abbau". Verstehen Sie. Heißt bei uns in Bayern: Man wird halt leicht deppert. Gedächtnis, Auffassungsgabe, Formulierungskunst, Erkennen von Zusammenhängen… gehen den Bach hinunter. Den gleichen Abbau fand man im gleichen Zeitraum von 3 Jahren auch bei den Gesunden, aber eben nur bei 7 %.

Interessiert Sie nicht? Wenn Sie wüssten, wie viele von Ihnen genau diese "leichten Ablagerungen" dort oben mit sich herumtragen. Kann man ganz leicht mit dem Echo nachweisen. Handfest im Kernspin. Finden wir schon bei 18 jährigen Mitrauchern. Also: Die Eltern rauchen, der Bub nicht. Nützt dem Bub gar nichts. Auch ihn trifft es. Darüber mag ich gar nicht nachdenken.

Weshalb ich Ihnen diese hübsche neue Studie (von 2013!) zitiere? Weil mir unvergesslich ist ein deutscher Verteidigungsminister. Der in der Bildzeitung von sich selbst berichtete. Sonntagnachmittag Schwindel, Notarzt, Notoperation: Eine Halsschlagader war zu 90 % zu. Noch einmal: zu 90 %. Blieben nur noch 10 %. Über die zweite Schlagader wurde nichts geschrieben. Kann man sich ja denken.

Dieser deutsche Minister war vorher im Amt. Und war nachher im Amt. Ich habe ihn mit den Augen eines Arztes sehr genau verfolgt. Seine Art zu Gehen, zu formulieren, seine Verantwortung wahrzunehmen. Wissend, dass Ablagerungen in der Halsschlagader natürlich per Operation zu beseitigen sind. Aber weiter oben?

Das, liebe Leser, ist gelebtes Leben. Um Sie herum. Und Sie trauen sich noch auf die Autobahn?

 
 
 

News Schlagwörter