Gehirnschrumpfung ...

14.05.2007
Drucken
 

ist die unausweichliche Folge von regelmäßigem Alkoholkonsum. Haben soeben die amerikanischen Neurologen auf Ihrer Jahrestagung (Mai 2007) berichtet. Je mehr Alkohol täglich genossen wird, desto mehr schrumpft das Gehirn.

Vielleicht werden dadurch die Gedanken konzentrierter ?

Unterschätzt mir unsere deutschen Alkoholiker nicht. Sie sitzen in den Schaltzentralen der Macht. Hat mir die Wahlnacht 2005 sehr deutlich gemacht. Besorgt sprechen wir Ärzte immer vom Alkoholproblem. Genau das haben die doch nicht. Die haben eben gerade kein Problem mit dem Alkohol.

Lösung? Niemals das Ziel direkt ansteuern. Daneben zielen. Mit eigener innerer Begeisterung diese suchtkranken Menschen begeistern ... zu laufen.
Dann erwacht die somatische Intelligenz - unausweichlich und immer! - und Drogen werden überflüssig.