Genie und Wahnsinn

28.06.2014
Drucken
 

Ist der Titel eines berühmten Buches, das mich schon in frühester Jungend faszinierte. Man war ja damals noch so leicht zu beeindrucken… Mit klammheimlicher Freude lese ich soeben die gleichen Ausdrücke auf Amazon. Da sinniert ein - offenbar junger – Mensch darüber nach, ob der Dr. Strunz ein Genie sei oder ein Wahnsinniger. Tja.

Wer will das entscheiden?

Antwort: Sie natürlich. Ganz einfach. Sie brauchen doch nur nachzulesen. Hundertfach. Zum Beispiel im Forum am 30.04.14. Hat mich tief berührt:

"Ich habe soeben einige Bilder auf dem Laptop sortiert und dabei natürlich auch Bilder von mir gesehen, im Dezember und davor mit etwa 20 Kilos mehr auf den Rippen, Bauch, Beine, Po....



Oh Schreck, mir war gar nicht bewusst, wie schrecklich ich aussah. Die Bilder von unserem Urlaub im April dagegen sind toll. Das Gesicht ist schmaler (der Rest auch). Die ganze Ausstrahlung ist völlig anders. Als wären das zwei unterschiedliche Menschen. 

Jetzt freue ich mich auf die nächsten 20 Kilo weniger. Ob ich mich dann noch erkenne?



Wollte nur mal schnell meine Freude loswerden.



Einen schönen Tag an alle und wenn da noch jemand Zweifel hat, probiert‘s aus, es ist toll. Mir ging es noch nie so gut wie heute...

Danke an den Dr. Strunz."

Der Dr. Strunz bedankt sich seinerseits und gratuliert. Kompliment. Der Witz ist nämlich: Abgenommen haben SIE. Geschafft haben SIE es. SIE sind der Held, oder wenn Sie wollen, das Genie.

Bemerkenswert ehrlich das „schrecklich“. Das vor sich selbst zuzugeben… erfordert Mut. Und hoffentlich, so denke ich mir immer, hoffentlich nehmen Sie „sich“ nicht ständig so wahr. Denn „schrecklich“: So erscheinen Sie den meisten Ihrer Mitmenschen. Am Strand. Im Freibad.

Halt. Stopp. Drehen Sie es um. Gleich. Nicht sich verlieren in traurigen Bildern, sondern kommen Sie mit: nach Hawaii. Im Oktober. Warum tun Sie es eigentlich nicht? 1500 Modellathleten. Junge (und ältere) fröhliche, körperbewusste, straffe Menschen mit wachen Augen. Göttlich! Die Vorstellung, die Erinnerung, diese Bilder begeistern mich stets aufs Neue.

Kommen Sie mit!

 
 
 

News Schlagwörter