Geschwollene Beine

16.11.2010
Drucken
 

kommen häufig vor. Überwiegend bei Frauen. Schon einmal nachgedacht, weshalb? Und wenn bei Männern, dann bei stark übergewichtigen oder bei ... Sportlern. Schon einmal nachgedacht weshalb?

Geschwollene Beine zu beseitigen, ist aus biologischer Sicht ganz einfach. Man muss einfach nur

  • Die Blutflüssigkeit in den Gefäßen festhalten.
  • Die Blutgefäße so richtig abdichten

Flüssigkeit in den Adern hält man fest durch einen höheren onkotischen Druck. Typisch wissenschaftliches Geschwätz für: "mehr Eiweiß". Deshalb haben Schwangere häufig geschwollene Beine. Die denken nicht daran, dass das Kind ihnen das Eiweiß buchstäblich raubt. Und deswegen haben Leistungssportler häufiger geschwollene Beine. Die wissen gar nicht, wieviel Eiweiß bei einem Marathon verbrannt wird.

Und Blutgefäße abdichten kann man am leichtesten mit mehr Kalzium. Heißt in der Praxis natürlich mehr Vitamin D. Vitamin D schaufelt Kalzium in den Körper. Und heißt in zweiter Linie mehr Magnesium. Dem Salz der inneren Ruhe.

Wie gut das funktioniert, auch wenn man gar nicht versteht weshalb es funktioniert, haben Sie ja soeben im Forum als Beitrag lesen können. Wo eine junge Dame, knapp 54 Jahre, so begeistert schildert, wie sie gesünder würde, obwohl sie älter würde:

"Zur Zeit nehme ich morgens Kalzium, tagsüber Kalium in Mineralwasser und abends Magnesium. Ich hatte, seit ich ein junges Mädchen war, immer angeschwollene Beine. Das hatte sich schon sehr gebessert, seit ich kurzkettige Kohlenhydrate meide (also zwangsläufig viel mehr Eiweiß esse).

Jetzt bin ich so begeistert, dass auch ich schlanke Beine habe...Wiege 65 Kilo, bin 1,63 groß und trage Größe 36, jawoll Größe 36 und muss mich nicht reinquetschen und ich bin stolz darauf.

Das Schönste aber ist die Gesundheit und, dass ich ein glücklicher Mensch bin. Ich muss auch einmal allen Frauen sagen, man ist nicht nur schlank, sondern auch "knackig" - es ist unglaublich!!!!!"

Fünf Ausrufezeichen! Da meint jemand etwas ernst. Vielleicht sollte man seinen Mitmenschen, die etwas ernst meinen, wirklich zuhören.

Übrigens: Woher die junge Dame ihr Wissen hat? Die liest. Lesen, das war das mit diesen Buchstaben. Sie wissen schon: B, C, D. Die hat gelesen drei Bücher, nämlich

"Topfit mit Vitaminen"

"Mineralien"

"Fit mit Fett"

Drei Bücher also können ein Leben verändern. Haben der jungen Dame geschenkt "gesund", "glücklich", "knackig". Wie wär's einmal mit Lesen?

PS: Natürlich gibt es hier noch den Trick der Muskelpumpe. Sie können Flüssigkeit aus den Beinen nach oben pumpen durch unablässige Benutzung von Beinmuskulatur. Falls der Begriff "Muskulatur" Ihnen gerade momentan nichts sagt ... nachlesen! Muskeln, das sind so Hubbeln da unten an den Beinen, die bei Anspannung Flüssigkeit nach oben pumpen. Eine geniale Erfindung der Natur.

 
 
 

News Schlagwörter