Gesund in sieben Tagen

03.12.2015
Drucken
 

Ist der wunderschöne Titel eines kleinen Vit-D Büchleins von Dr. von Helden. Hatte ich Ihnen einmal ans Herz gelegt. Weshalb?

Weil Sie dort auf wenigen Seiten eine Gebrauchsanleitung finden, wie Sie Ihre eigene, für Sie korrekte Vit-D Dosis herausfinden können. Viel schwieriger, als Sie glauben.

Schematisches Vorgehen bringt hier selten Erfolg.

Dr. von Helden scheint auch so ein Arzt zu sein, der „innerlich immer so unruhig“ ist. Von neuen Ideen nur so sprudelt. Jedenfalls hat er jetzt dieses kleine Taschenbüchlein um 30 Seiten erweitert. Und jetzt raten Sie mal, mit welchen Themen. Geht schon aus dem Titel der Erweiterung hervor:

„Zur Versorgung  mit Vitamin D, Vitamin K1, Vitamin K2, Magnesium, Calcium und Phosphat“ 

Ei, gucke da. Kommt uns allen, jedenfalls uns, die wir Blut-Tuning genossen haben, so bekannt vor. All die Stoffe scheinen eben doch wichtig zu sein. Sollten Sie mal Ihrem Hausarzt vorlegen, der immer nur sorgenvoll den Kopf schüttelt. Und eine „Kontrolle ablehnt“ (Zitat).

Dr. von Helden geht ein auf:

  • Überlastung mit Calcium
  • Überlastung mit Phosphat
  • Beschleunigte Alterung bei Überlastung mit Calcium und Phosphat
  • Die schwierige Bestimmung des Magnesiumstatus
  • Magnesium und Vitamin D
  • Der Einfluss von Vitaminen C, Calcium und Magnesium auf die Lebensdauer
  • Magnesium-Präparate
  • Die äußere Anwendung von Magnesium
  • Das richtige Verhältnis von Calcium und Magnesium in der Nahrung

Sie sehen, ich möchte Ihnen das Büchlein schmackhaft machen. Aus ganz egoistischen Gründen: Was Sie dort in klarer Sprache lernen, müssen Sie dann mich nicht mehr fragen. In den gewohnt stundenlangen Telefonaten…

 

PS: Ein kleiner Tipp. Wenn Sie mich oder Ihren Doktor „nur mal so“ anrufen wollen: Wir Ärzte haben´s am allerliebsten so morgens zwischen 3 Uhr und 4 Uhr. Sind wir so gewohnt. 

 
 
 

News Schlagwörter