Gesundheit ist verdächtig

25.06.2008
Drucken
 

in Deutschland. Weckt Misstrauen. Passt nicht zu uns. Wir bleiben lieber krank. Woher ich das weiß?

Hab soeben ein Rezept für Omega-3 unterschrieben. Gebrauchsanleitung: Täglich 10 g. Weil die Dame extreme Nahrungsmittelunverträglichkeit hat. Auf jedes Obst Blähungen, Bauchweh, Koliken. Und oft (nicht immer) hilft Omega 3. In dieser Dosis.

Was glauben Sie was jetzt passiert? Meine Damen lauern schon immer drauf: Rückruf der Apotheke. Ob das mit der "extrem hohen Dosis" stimmen würde. Unausgesprochener Gedanke dahinter: Der Doktor spinnt.

Richtige Antwort wäre schlichtes: "Ja!". Leider bin ich Pädagoge. Leider glaube ich an Aufklärung. Das geht dann so:

10 g Omega 3 sind 400 g Lachs. Oder 500g Hering. Hat der eine oder andere von Ihnen ja schon mal gegessen. Und überlebt. Und wenn Sie am Meer leben würden, sogar täglich. So viel zu "extrem hohe Dosis".

Wir haben einfach das Gefühl für Natur, für Gesundheit verloren. Wir sagen nicht mehr ja zum Leben, sondern ständig nein oder - Deutschland ist abergläubisch - beginnen jeden Satz mit einem "aber ...".

Ist Ihnen klar, dass die meisten von Ihnen jeden Tag beim Joggen so loslaufen? Immer so gebremst, so "aber", so: "da liegt ungeheuer Schreckliches vor mir ...". Wunderschön zu sehen beim Start eines Stadtmarathon. Nur die Profis vorne sagen ja ...! Neigen den Körper nach vorne und ... rennen los. Sie ... bremsen ab. Sichtbar.

Und so gehen Sie mit Omega 3, mit Vitaminen, mit Aminosäuren um. Also mit dem Leben. Leben? Vorsicht ...!!

 
 
 

News Schlagwörter