Glücklich und geistig fit

04.12.2012
Drucken
 

Geahnt hab ich's schon lange. Immer wenn ich Filme über Affen, unsere Artverwandten gesehen habe: Die darf man wohl alle als glücklich und geistig fit bezeichnen. Und genau diese zwei Begriffe lese ich soeben in der BILD auf S.9.

Dahinter steht eine Studie aus der University of Warwick (www.news-medical.net). Die behaupten nicht mehr und nicht weniger, als dass man Glück essen könne. Und dass dieser Zugang, nämlich Glücksernährung, von den Forschern "traditionell vernachlässigt worden sei". Die wären auf diese Idee gar nicht gekommen...

Woher haben die an der Universität von Warwick ihre neuen Erkenntnisse? Die haben bei 80.000 Engländern das Essensverhalten studiert. Sehr exakt. Und besonders genau gezählt die Zahl der täglichen Portionen von Obst und Gemüse. Das erstaunliche Ergebnis:

"Wellbeing peaked at seven portions a day"

Wenn also sieben Mal am Tag etwa 80 Gramm Obst oder Gemüse gegessen wurde, ging es den Menschen am besten. Typisch Frohmedizin. Die Drohmedizin kennen wir: Obst und Gemüse, fünf Mal am Tag soll Krebs verhindern. Krebs! Als ob das irgendjemanden interessieren würde. Aber Glück...? Geistige Fitness...? Das klingt schon ganz anders.

Jetzt kommt's: Waren Sie einmal in London? Mal den Leuten ins Gesicht geguckt? Genau! Hier lesen wir, dass ein Viertel der Engländer höchsten eine oder gar keine Portion Obst und Gemüse am Tag essen. Sieht man. Und nur 10% diese "magische Zahl" von sieben Mal erreicht. Die Leiterin der Studie, Prof. S. Stewart-Brown, gibt zu, dass das Ergebnis auch für sie eine Überraschung war. Wörtlich "the statistical power of fruit and vegetables was a surprise". War also eindeutig und klar.

Ein typischer deutscher Kritiker würde jetzt sagen, dass es vielleicht andersherum funktioniert hat: Glückliche Menschen essen von sich aus mehr Obst und Gemüse. Zu kurz gedacht: Spätestens seit der Becker-Faust wissen wir, dass es hier keine Einbahnstraßen gibt. Dass das eine das andere bedingt. Als Frohmediziner kann ich Ihnen nur raten: Versuchen Sie's. Probieren Sie's aus. Auf geht's! Jeder Affe macht's Ihnen vor. Seit Jahrtausenden. Sie gucken bloß nicht hin.

 

 

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter