Glückliches Bad Mergentheim

01.03.2015
Drucken
 

Ein kleines verträumtes, Städtchen. Mitten in Deutschland. Bei uns gleich ums Eck. Und mitten drin ein Schloss. Ein Schlosspark, der mich schon als Schüler verzaubert hat. 

Wegen der vielen skurrilen, seltsam verbogenen, manchmal unheimlichen Steinfiguren. Überall im Park verstreut. 

Schon damals war mir aufgefallen, das die flanierenden Menschen hier alle so… jung aussehen. So strahlend. So souverän, ruhig – ausgeglichen. Da gab es kein lautes Rufen. Den Park hat man still genossen.

Heute weiß ich, weshalb. Weshalb so viele kluge Menschen nach Bad Mergentheim kamen und weshalb sich Körper genau wie Geist so vorteilhaft veränderte. Dort. Das Geheimnis heißt

Lithium

Sie erinnern sich? Laut Professor Ristow, Jena, eines der wirksamen Anti-Aging-Geheimnisse. Ein Wundermittel gegen Fibromyalgie. In meiner Hand voll Zauberkraft gegen ihre rätselhaften Darmbeschwerden: Sogenannte Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Die da plötzlich in ihren Alltag dringen und sie belästigen.

Aber früher schon ein Zaubertrank für die Stimmung. Gegen Depressionen. Besonders vom manisch-depressiven Typ. Alles längst bewiesen, alles längst probiert. Wie alle diese molekularmedizinischen Sonden – ganz wichtig – natürlich nicht immer und in jedem Fall hilfreich. Erinnern sie sich? Der Mensch hat nun einmal Läuse und Flöhe. Und Lithium ist eben nur eines von mehreren möglichen Hilfsmitteln, Gesundheit zurück zu erlangen.

Nach dieser länglichen Einleitung: In Bad Mergentheim gibt es spezielle Quellen. Nämlich die

Karlsquelle und die
Albertquelle

mit höchstem Lithiumgehalt. Karlsquelle ist käuflich: Enthält 4,92 mg pro Liter Lithium. Eine irre Menge. Und die Albertquelle sogar 11,8 mg pro Liter. Das ist schon Pharmakologie.

Zum Vergleich: Mein Heppinger begnügt sich mit 0,84 mg/l. Also einem Sechstel beziehungsweise einem Vierzehntel. Einem Bruchteil.

Sie möchten wieder jung werden? Mit einem entrückten, glücklich – seligem Lächeln auf den Lippen durch einen Schlosspark flanieren? Können Sie haben. Bad Mergentheim.


PS: Ihre Altvorderen sind ja aus gutem Grunde immer gleich 6 oder 12 Monate in solche Badeorte umgezogen. Ein ganz neuer Gedanke, oder besser alter Gedanke.

 
 
 

News Schlagwörter