Glutathion macht jung

18.10.2012
Drucken
 

Glutathion ist eine Wundersubstanz. Besteht aus drei Aminosäuren (natürlich schon wieder). Und gilt als das "wichtigste körpereigene System" (Zitat), um in der Körperzelle freie Radikale zu binden und unschädlich zu machen. Wie wichtig Glutathion ist, erkennen Sie schon an der Tatsache, dass führende wissenschaftliche Institute wie das Helmholtz-Institut in München ihre Zellexperimente mit genau dieser Substanz durchführt (News von 14.06.2011).

Und Erfolg hat. Zellalterung und -zerstörung, also Krankheit verhindert. Zuverlässig. Weshalb ist dann diese Substanz nicht Hauptthema jeder Medizinvorlesung? Hauptverschreibung in jeder Arztpraxis? Kann ich Ihnen sagen: Das wäre ja Frohmedizin. Das würde ja helfen. Oh!

Wir geben Glutathion beispielsweise, um Ihren Körper von dem nervengiftigen Aluminium zu befreien. Aluminium, dass sich bei Demenzkranken ja im Gehirn anhäuft, wie Sie wissen. Wir messen Aluminium im Blut vorher und nachher und beweisen Ihnen, dass Glutathion dieses ungute Gift (Deo, Nespresso...) beseitigt.

Hat Sie bisher alles nicht interessiert. Aber jetzt kommt's: Glutathion beeinflusst ganz entscheidend Ihre

Telomerase

Also das wundervolle Jugendenzym. Das Enzym, welches die Telomere, die Schutzkappen an Ihren Chromosomen, verlängert. Also nicht nur den Abbau verhindert, sondern buchstäblich verlängert. Die Zelle wieder jung macht. Den Menschen jünger macht. Und nun lesen wir im J Biol Chem, 2004 Aug 13;279(33), dass die Aktivität dieses Wunderenzymes ganz entscheidend vom Glutathion abhängt.

Das erklärt natürlich die zellschützende Wirkung. Das lässt uns - ganz neu - lernen, dass Glutathion uns tatsächlich jünger macht. Und hier geht es nicht etwa um die üblichen 5-6%, sondern hier geht es - abhängig vom Glutathionspiegel in Ihrem Blut - um ohne weiteres 60% mehr oder weniger Telomerase. So lesen wir.

Diese Arbeit ist nicht wieder eine typische deutsche Fragebogen-Auswertung, sondern ist Biochemie. Präzise Messung an Zellkulturen.

Jetzt können Sie entweder Glutathion kaufen und nehmen, können auch A. Jopp folgen und sich Glutathion herstellen aus Glutamin (1 EL täglich), oder aber Sie erinnern sich, dass Glutathion aus drei Aminosäuren besteht: Achten Sie auf einen mindestens durchschnittlichen Eiweißspiegel von 7,65 mg/% oder mehr.

Eiweiß übrigens kann man essen.

 

 

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter