Großer Löffel ... großer Hunger

31.10.2006
Drucken
 

"Wenn Du Deinen Teller leer isst, gibt es morgen schönes Wetter.“, “Esse auf, in armen Ländern wären die Kinder froh, wenn sie was zu beißen hätten.“ Kennen Sie solche Sprüche aus Ihrer Kindheit? Sie machen uns dick, haben Forscher nun bewiesen. Selbst zu große Portionen auf dem Teller essen wir gedankenlos auf. Hunger verspüren wir schon längst nicht mehr, aber die fünf Löffel? Naja, rein damit ... Sie können sich vorstellen, das hat fatale Folgen.

Wir tendieren also dazu, Mahlzeiten und Snacks in der uns präsentierten Portionsgröße brav aufzuessen. Wir sind ja gut erzogen und sorgen für Ordnung und Sauberkeit, selbst auf dem Teller. Übrigens geschieht das unabhängig von der Portionsgröße. Das haben Psychologen der Universität von Pennsylvania herausgefunden.

Das heißt also auch: Die Portions- und Packungsgröße von Lebensmitteln, die Portion auf dem Teller, entscheidet darüber, wie viel Kalorien Sie aufnehmen und wie viele Kilos dann auf Ihren Hüften landen, berichten die Forscher im Fachmagazin "Psychological Science".
Man bot in Foyers von Bürogebäuden Snacks wie Brezeln, Schokoriegel und Schokolinsen an. An verschiedenen Tagen gab es jeweils einen Snack in nur einer von zwei Größen. Zum Schöpfen der Schokolinsen aus einem Behälter mussten die Passanten an verschiedenen Tagen unterschiedlich große Löffel benutzen. Am Abend wertete man den Konsum statistisch aus. Fazit: Der Konsum stieg mit größeren Snackeinheiten und einem größerem Löffel deutlich.

Je größer die Packungen, desto dicker der Bauch
Die Packungsgröße macht es also. Die Portionsgröße für den Frühstücksjogurt liegt in Deutschland bei 125 Gramm, in den USA sind es schon mal ganze 227 Gramm. Ganz zu schweigen von den riesigen Chipstüten und sonstigem Oversize-Junk-Food in amerikanischen Supermärkten ...
Die Größenunterschiede scheinen zu stimmen: Bei uns reißen ein Calmud oder Ottfried schon bei 140 kg (leise verzweifelt) Witze über sich selbst ... da würde so ein stämmiger 240 bis 320 kg Amerikaner noch von “zarter Statur“ sprechen. Und wie groß sind Ihre Portionen???

Holle Bartosch

 
 
 

News Schlagwörter