Herodot

05.11.2008
Drucken
 

der besonders deutschen Schülern so bekannte griechische Historiker und Geschichtenerzähler, hatte ja zwei große Ohren. Und hat alles, was er so hörte, weiter gegeben. Sehr wohl wissend (wissen wir das heute noch?), dass in auch noch so unwahrscheinlichen Stories immer ein Körnchen Wahrheit steckt. So in der Story vom langen Leben:

Er berichtet, dass die Perser nur 80 Jahre alt wurden, weil sie Brot aßen, während die Äthiopier mit Fleisch und Milch 120 Jahre und mehr erreichten.

Ich lese das so wie Sie, schmunzle ... und probiere es aus. Wirklich. Vielleicht habe ich ja ein Ausprobier-Gen von meiner Mama geerbt. Ganz konkret:

Soeben auf Mallorca. Seminar 1 Woche. Und da hab ich mich praktisch nur von Fleisch ernährt. Praktisch heißt über 90%. Weil das in dem Hotel so delikat angeboten wurde. Riesenmengen. Für Kenner kleine Anmerkung: Plus Vitaminampullen.

Resultat war Glück. Glück schon vor dem Spiegel. Kennen Sie Bruce Lee? Dieser Wunderkörper, der nur aus schmalen zähen Muskeln bestand? Keinerlei Unterhautfettgewebe ...

Natürlich weiß ich, dass viele von Ihnen auf den Geist größeren Wert legen als auf den Körper. Mal auf die Idee gekommen, beides als wichtig zu betrachten?

Ich weiß jetzt also aufs Neue, was eine Woche absolut nur Fleisch bedeutet. Also leben wie ein Äthiopier. Laut Herodot. Ob jetzt das mit den 120 Jahren stimmt ...

Da müsste ich konsequent sein. Bin ich nicht. Man wird mit der Zeit ja ein bisschen bescheiden. Ich jedenfalls begnüge mich mit 80%. Das war übrigens die Antwort auf einen verzweifelten Hilferuf im Forum. Da wollte jemand 100% Leben. Völlig „genetisch korrekt“. Bitte, bitte: Lassen Sie das. Bemühen Sie sich und ... begnügen Sie sich. So etwa mit 80%.

Für Skeptiker: Natürlich habe ich mein Blut vorher und nachher untersucht. Deutlicher Anstieg von Eiweiß, deutlicher Abfall von Triglyceriden und Cholesterin. Mit Fleisch. Dokumentiert. Erzählen Sie das mal Ihrem Hausarzt.

 
 
 

News Schlagwörter