Herpes

19.01.2015
Drucken
 

Unangenehm. Sogar die simple Form. Herpes simplex. Lippenbläschen gehen ja noch, aber – im Genitalbereich? Ausgesprochen unangenehm. 

Gibt es ja auch als ZOSTER. Herpes Zoster. Hässlichste, brennende Nervenschmerzen beispielshalber im Rippenbereich. Wie so oft, hab es persönlich erlebt. Habe verstanden, weshalb, und mir deshalb helfen können.

Hintergrund immer der Gleiche: Immunsystem geschwächt. Könnte Ihnen also nach einem Marathonlauf passieren. Passiert ganz sicherlich nach langdauerndem Stress. Übersetzt: Erhöhtem Cortisolspiegel. Die sicherste Form, sein Immunsystem zu schädigen (Prof. Pert). Damit ist natürlich die Abhilfe grundsätzlich klar. Oder besser noch: Das Rezept, Herpes überhaupt nie zu bekommen:

Verschaffe dir ein kompetentes Immunsystem.  
Hauptthema der großen Blutanalyse.

Praktischer Rat gefällig? Wenn Ihnen das alles zu kompliziert ist? Na, dann lesen wir doch das mail des Tages:

„Wenn man häufiger unter Herpes simplex leidet, z.B. an den Lippen oder an der Nase, hilft die Aminosäure L-Lysin. Gleich zu Beginn einer Herpesinfektion nimmt man zweimal täglich 2g L-Lysin ein und der Herpes simplex verschwindet so schnell, das man es kaum glauben kann und das Beste, er kommt auch so schnell nicht wieder und wenn doch, dann wieder L-Lysin, wie beschrieben und man hat lange Ruhe.

Danke, dass Sie mir mit Ihren Infos und News die Welt der Aminosäuren gezeigt haben.

Die Welt der Aminosäuren. Das Basisgeheimnis einer glücklichen Existenz. Wussten – wie so oft – natürlich schon die alten Griechen. Sie erinnern sich? Protein. Kommt von proteo = ich stehe an erster Stelle. Aminosäuren, also die Bausteine des Proteins, kommen zuerst. Zuallererst.

In der Schulmedizin? Überhaupt nicht vorhanden. Noch nicht einmal „zuletzt“. Zeigt mir, was dieses Gebäude grundsätzlich wert ist. Wenn es um den ganzen Menschen geht. Nicht nur um das gebrochene Bein: Da ist Schulmedizin selbstverständlich unschlagbar. Oder wenn Sie kurzfristig, akut Hilfe brauchen bei starken Schmerzen. Da ist Schulmedizin selbstverständlich unschlagbar. Auch ich bin ihr dankbar für all die Male, die mir dieses Dinosaurier-Gebäude geholfen hat.

Wenn es aber um den Menschen geht? Sein Immunsystem? Bei Herpes? Da braucht es einen übergeordneten Gesichtspunkt: Molekularmedizin. Epigenetik. Gibt den Körper die essentiellen Substanzen, dann ist er in der Lage und auch willens, sich, also DICH zu heilen.

Die Revolution der Medizin. Keine Angst: Setzt sich durch. Schon allein deshalb, weil es diese hübsche Bezeichnung „Epigenetik“ gibt. Mit diesem Wort schlüpfen sie in jeden schulmedizinischen Kongress. Durch das Hintertürchen. Und die alten Barden, die Konservativen („brauchen wir nicht“) merkens gar nicht einmal…

 
 
 

News Schlagwörter