Heuschnupfen

28.07.2013
Drucken
 

In diesem Frühjahr prompt wieder Thema in der Bildzeitung. Seite um Seite. Gleiche Texte wie vor 20 Jahren, wie vor 40 Jahren. Hintergrund Schulmedizin: Wie bei jeder wichtigen Krankheit: Wir wissen nichts. Und schon gar nichts von Heilung.

Seit 40 Jahren die üblichen Ratschläge. Versuchen Sie Zitronensaft. Versuchen Sie Antihistaminika. Versuchen Sie Desensibilisierung (schon mal Patienten interviewt?). Versuchen Sie Cortison. Versuchen Sie. Das war im Mittelalter nicht anders.

Molekularmedizier, also physikalische Mediziner (neues Institut in Erlangen) wissen um die Zusammensetzung des Körpers. Um die korrekte Zusammensetzung. Stimmen die einzelnen Stoffe im Körper, haben Sie eine sehr große Chance gesund zu sein. Es zu werden und dann zu bleiben. Wahrscheinlich eine 100 prozentige Chance. Und diese Moleküle Ihres Körpers kann man messen. Die wichtigsten kennen wir. Und die für de Heuschnupfen zuständigen kennen wir allemal. Können Sie ja in diesen News nachlesen (Heuschnupfen verschwunden, Asthma verschwunden, usw.).

Doch offenbar muss das Geheimnis jeder einzelne von Ihnen immer wieder für sich allein entdecken. Ist natürlich auch ein Trost, wenn der andere nicht gescheiter ist als man selbst. Na, dann lesen Sie doch mal das Mail von heute:

"So hat mich am Donnerstag mein Heuschnupfen so sehr erwischt, dass ich voll ausgeknockt war... Habe gestern alle Stunde bis 22 Uhr zwei Gramm Vitamin C mit Zink und Kalium genommen und siehe da, konnte mit drei Gramm Tryptophan bis heute morgen sechs Uhr durchschlafen ohne zu schniepen.

Hab heute dann mal wieder eine Shakewoche (sechs mal ) eingeläutet und nehme dazu dann immer noch mal zwei Gramm Vitamin C. Mein Mann sagte eben zu mir: DU SIEHST SCHON GANZ ANDERS AUS! Toll, oder? Es geht mir auch schon anders.

Normalerweise beginnt mein Heuschnupfen auch schon im Januar. Doch da war ich noch sehr konsequent mit Eiweiß und Vitamineinnahme. Doch die letzten 14 Tage habe ich ganz schön geschludert und bekam auch direkt meine Quittung."

Heuschnupfen? Eiweiß, Vitamine, Null KH. Lesen kann ich noch. Da brauche ich keine hilflosen Bildzeitungs-Ratschlag-Seiten, produziert natürlich von gelehrten Medizinprofessoren. Sogenannten Experten.

Von denen offenbar keiner selbst mal Heuschnupfen in seiner schlimmen Form erlebt hat.

 

 

 
 
 

News Schlagwörter