Hüfte und Knie

10.02.2012
Drucken
 

können heutzutage runderneuert werden. Ausgewechselt werden. Operativ "wie neu" hingebogen werden. Wissen Sie alle. Aber wussten Sie, dass dies

täglich über 1000 mal

in Deutschland passiert? Jeden einzelnen Tag? Da kommt mir ganz von alleine das Wort "Industrie" in den Sinn. Das vermute ich Konzerne. Das Großgeschäft. Und sicher nicht zu unrecht:

Als kleiner, als kleinster Universitätsassistent durfte ich assistieren, wie der Name sagt. Bei genau solchen Hüftoperationen. Einem der berühmtesten deutschen Professoren. Ein wirklicher Könner. Den ich bewundert und verehrt habe. Der Menschen wirklich, ganz praktisch, jeden Tag geholfen hat. Und der einmal über seine Jahresabrechnung gemurmelt hat: "Wenn es nicht eine Million gebracht hat, war es ein schlechtes Jahr." Werde ich nie vergessen. Eine Million war damals wirklich noch Geld.

Heute denke ich forever young. Denke ich darüber nach, dass man mit dem gleichen Geld ja vielleicht verhindern könnte, dass die Menschen solche hässlichen Operationen bräuchten. Verhindern mit einem kleinen bisschen Aufklärung. Beispielsweise über die Tatsache, dass ein Gelenk, welches überlastet wird, schneller kaputt geht. Dass das Gelenk eines Übergewichtigen garantiert mehr leidet, als das eines schmalen Persönchens. Dass also das eigene Körpergewicht der entscheidende Faktor für kaputte Knie oder Hüftgelenke ist. Leuchtet jedem ein.

Denken Sie. Tut es nämlich nicht. Lese ich soeben wieder eines der gefeierten Interviews des bekannten Nahrungsmittelchemikers Udo Pollmer, der von der Verteufelung des Übergewichtes spricht. Der dafür plädiert, Dicke doch dick sein zu lassen. All die Studien, in welchen ein Zusammenhang zwischen mehr Krankheit und erhöhtem Körpergewicht festgestellt würde, seien anzuzweifeln.

Er muss es ja wissen.

Was ich damit sagen will: Simpler Menschenverstand, einem 6 jährigen Mädchen genauso wie einem 70 jährigen Landwirt zu eigen, wird heute in Deutschland vom Tisch gewischt. Zum Schaden des Mitmenschen. Meine Schlussfolgerung: Fangen Sie an, sich einfach erst einmal um sich zu kümmern. Um sich selbst. Werden Sie schlank. Heißt konkret: Laufen Sie. Laufen Sie um Ihr Leben.

 

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter