Wir sind wie gewohnt für Sie da. Ihre Bestellungen werden so schnell wie möglich verarbeitet.

Ich bin wieder ich!

16.12.2019 | Strunz
 

Schallt es mir aus dem Telefonhörer entgegen. Laut. Fröhlich. Und dann wird weiter geschnattert: Sie könne „hüpfen vor Freude“. Sei ein völlig neuer Mensch. Hätte erst wieder „gehen gelernt“, würde jetzt jeden Morgen 1,5 Stunden laufen (kurz einhalten: schaffen Sie das?).

Hätte sich dafür „teure Schuhe“ gekauft. Übrigens ein wesentlicher Gesichtspunkt: Was sind Sie sich wert?

Na und?

Solche Gefühlsausbrüche erlebe ich natürlich öfters. Und Sie denken sich gar nichts Böses dabei. Meine Güte… da ist halt jemand gesund geworden… Oh oh! Wenn Sie wüssten!

Noch vor zwei Monaten (8 Wochen!) klang die Geschichte ganz anders.

 

  • Massive Depression, Therapie seit 3,5 Jahren.
  • Sei zu 60% gehbehindert!!! Lesen Sie kurz die ersten Sätze noch einmal nach!
  • Leide seit 12 Jahren an Rheuma, brauche Cortison und noch stärkere Tabletten.
  • Hätte Schmerzen im ganzen Körper, in allen Muskeln. Nennt man Fibromyalgie. Für die Schulmedizin eine harte Nuss.

 

Da hat ein Mensch also wirklich gelitten: Ständig Schmerzen, starke Medikamente, kann sich kaum bewegen (60% gebehindert) und war schwer depressiv. Kann ja alles zusammenhängen. Einverstanden. Was nützt diese Einsicht?

Jeder Patient, der den Arzt konsultiert, erwartet Hilfe. Zumindest: erhofft sich Hilfe. Die Dame wurde in der Vergangenheit regelmäßig enttäuscht. Und genau deshalb

 

jetzt die überschäumende Freude.

 

Freude über eine Blitz- und Wunderheilung in nur 8 Wochen. Nach jahrelangem Leid. Und was war das Geheimnis?

 

Nahrungsergänzungsmittel (NEM).

 

Also genau die essentiellen Körperbausteine, die soeben wieder verteufelt werden: „Nutzlose Nahrungsergänzungsmittel“ (Zitat). Zusammenfassung einer modernen Metaanalyse. Liegt mir seit gestern vor.

Hintergrund dieser ganz offensichtlich falschen (siehe „Telefonat“ oben) Metaanalyse ist nicht böser Wille oder Trägheit oder Unwissenheit, sondern pure Dummheit. Genau das. Per Fragebogen abgefragt wurden nämlich homöopathische, mit Sicherheit nicht wirksame NEM-Dosen in Multivitamin-Tabletten. Die können gar nicht wirken. Insofern stimmt die Überschrift schon.

Dass Nahrungsergänzungsmittel in der richtigen Dosis genommen werden müssen, ist den meisten Ärzten, ganz sicher fast allen Journalisten nicht klar. Aber dass ein Mitmensch nicht von 150 Euro Rente leben kann… das wüssten die. Da würden sie zustimmend nicken.

Dass der menschliche Körper vielleicht auch bestimmte Bedürfnisse hat, bestimmte minimale Mengen zum Leben braucht… einfach nicht vorstellbar. Ich hab´s längst aufgegeben.

WIR messen und helfen. Beweis siehe oben.

 
 

News Schlagwörter