Ihr Rückgrat ...

13.06.2007
Drucken
 

ist umhüllt von einem massiven Muskelschlauch. Bestehend aus vielen, vielen einzelnen kleinen Müskelchen. Und dieser massive Muskelschlauch verhindert ein für alle mal jegliche Rückenschmerzen. Verhindert, dass Bandscheiben herausgedrückt werden, verhindert, dass Ihr Wirbelsäule sich verbiegt oder verkrümmt, verhindert, dass sich Wirbelkörper aneinander reiben (oh, diese Schmerzen!), hält Sie stabil, aufrecht und schmerzfrei.

Wenn Sie diesen Muskelschlauch hätten. Falls Sie ihn nicht haben: Siehe www.drstrunz.de NEWS vom 05.09.06. Die Methode heißt MedX.

Das Wissen um diesen Muskelschlauch steckt hinter dem Artikel in "DIE WELT", wo unter der Überschrift "Training gegen Rückenleiden" mit einfachen Worten über einen fast 20 Jahre dauernden Mediziner- und Therapeuten-Irrtum berichtet wurde:

Rückenschmerzen sind die zweithäufigste Ursache für Arztbesuche. Als Hauptgrund für Rückenprobleme wird eine Schädigung der Bandscheiben angenommen. "Das ist ein Irrtum", sagt der Sportwissenschaftler Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln. "Mehr als 95% der Rückenbeschwerden sind auf geschwächte Muskulatur mit der Folge einer Überlastung der stabilisierenden Bänder zurückzuführen."

Inzwischen nachgewiesen: Nahezu 100% aller Rückenprobleme können schnell und effektiv durch gezieltes Muskelaufbautraining verhindert werden.

In Zahlen: Rund 8 Millionen Menschen wurden in "Rückenschulen" behandelt. Oft ohne Erfolg: Laut einer Studie der EU-Kommission, die außer den Rückenschulen auch passive Therapien wie rückengerechte Büromöbel, Massagen, Einlagen usw. als "wenig effektiv" einstuft.

Mein Rat: MedX.

 
 
 

News Schlagwörter