Immer die gleiche Story...

05.07.2014
Drucken
 

Genau das meint die Dame in der Mail von heute: "Sie haben schon viele solche Geschichten gehört. Hier noch eine..." Wie Recht sie hat. Solche Geschichten höre ich inzwischen jeden Tag. Jeden einzelnen Tag. Es ist immer das Gleiche: Der Übergang von der Drohmedizin zur Frohmedizin. Der Aufschwung von der Ameise zum Adler. Der Aufstieg aus dem tiefen, dunklen Loch ... wenn Sie wollen in den Himmel.
Sie müssen nicht glauben, lieber Leser, dass ich solche Worte erfinde: Das schreiben Sie mir. Beispiel gefällig?

Vorher

"...Sie haben mich gerettet. Vor zwei Jahren habe ich auf dem Boden in der Küche gesessen und geweint. Ich hatte mein Leben überhaupt nicht im Griff. Damals mit 35 Jahren, Mutter kleiner Kinder, ohne Arbeit, ohne Perspektive, verachtet vom eigenen Ehemann. Dafür mit stolzen 97 Kilo auf den Rippen... Ich habe kraftlos gesessen und geweint.

Nachher

Dann habe ich mich dazu entschlossen, abzunehmen. Ihr Buch „Frohmedizin“ entdeckt. Noch viele anderer Ihrer Bücher gekauft. Und habe alles umgesetzt – Ernährungsumstellung, Sport... Auf einmal hatte ich unglaublich viel Energie... Alle Probleme sind geschrumpft, einfach lächerlich geworden.

Jetzt sind zwei Jahre vergangen, mein Gewicht ist jetzt 67 Kilogramm, ich laufe täglich 10 Kilometer. Mein Mann hat wieder viel Respekt vor mir und sagt, er hätte NIE geglaubt, dass ich das hinkriege. Wir sind wieder glücklich zusammen.

Sie haben mir mein altes, glückliches Leben zurückgegeben. Eigentlich noch mehr – ICH bin wieder da. Voll Energie, ehrgeizig, zielstrebig, lebensfroh und selbstbewusst. So wie ich mich gut kenne. Wissen Sie was: Das Leben ist sooo schön! Ich genieße jeden Tag!"

Mein Kommentar: ich muss mich hier zurückhalten. Ich versuche fair und anständig zu bleiben gegenüber meinem Beruf. DAS stand wirklich nicht in den Lehrbüchern. Da stand etwas von Leukämie und Chemotherapie. Oder von Herzinfarkt und Operation. Da stand nichts von

voller Energie, ehrgeizig, zielstrebig, lebensfroh und selbstbewusst.

Ich glaube, wir haben hier eine Entdeckung gemacht. Unter dem harmlos klingenden Namen Frohmedizin. Unter dem seriösen Namen Epigenetik. Oder – mir am liebsten, weil es die Praxis präzise beschreibt – Molekularmedizin.

 
 
 

News Schlagwörter