Immer wichtiger: Vit D

26.05.2011
Drucken
 

Vor knapp 10 Jahren konnten Sie in "Frohmedizin" lesen, dass die Krebsrate in Kalifornien der Sonnenbestrahlung wegen tiefer lag als in ganz USA. Würde die gesamte USA so viel Sonne tanken wie der Kalifornier, gäbe es 30 000 Krebstote weniger. Eintauschen dafür würde man 3000 Hautkrebse mehr.

Übrigens nur weiße Hautkrebse, also harmlose.

Solche Fakten haben mein Leben vor 10 Jahren verändert. Mögen auch den einen oder anderen von Ihnen überzeugt haben. Nun sind 10 Jahre erfahrungsgemäß genau die Zeit, in welcher sich die Wissenschaft auch der üblichen Presse mitteilt. Und tatsächlich lesen Sie am 01.04.2011 in der Welt einen zusammenfassenden Artikel über

das Sonnenvitamin

Also Vitamin D. Zum Thema Krebs, aber eben auch viel mehr. Bitte erlauben Sie mir, zusammenfassend zu zitieren:

  1. Brustkrebspatientinnen mit Vit D Mangel haben ein dreifach erhöhtes Risiko für Metastasen. Haben ein 73 Prozent erhöhtes Risiko in den folgenden10 Jahren zu sterben.
  2. Ähnliche Zusammenhänge gibt es für den Darmkrebs.
  3. Vit D schützt vor Autoimmunkrankheiten wie Morbus Crohn und Multipler Sklerose. Senkt messbar das Risiko für Diabetes Typ I.
  4. An 19 000 Personen konnte man zeigen, dass Menschen mit tiefen Vit D Spiegel (das sind Sie!!) ein fünffach erhöhtes Risiko für Asthma haben.
  5. An 28 000 Menschen wurde gezeigt, dass ein tiefes Vit D das Risiko für Herzinfarkt um 45 Prozent, für Schlaganfall um 78 Prozent erhöht.
  6. Und für manche besonders wichtig: An 1000 Senioren (Uni Boston) wurde bewiesen, dass niedrige Vit D Werte der Konzentration wie auch dem Gedächtnis schaden. Das wurde sogar biochemisch bewiesen.

All das interessiert in Deutschland niemanden. Die DGE empfiehlt uns 200 i.E. Berät seit über einem Jahr, ob man diese Zahl nicht auf 800 i.E. erhöhen sollte. Bisher noch nicht geschehen.

Selbst in amerikanischen Tageszeitungen wird generell von 1000 bis 2000 i.E. gesprochen. Da schmunzelt die Natur:

10 Minuten mit der Badehose in der Sonne bringen Ihnen 10 000 i.E.. So die Welt, am 1.4.2011.

Sollten Sie vielleicht über Vit D noch einmal völlig neu nachdenken? Ein bisschen mehr Natur-orientiert?

Fällt Ihnen auf, dass wir beweisbar das gleiche Dilemma mit Vit C haben? Heißt für mich: Haben wir von Vitaminen denn überhaupt schon etwas verstanden?

Ich jedenfalls weiß: Vitamine sind potenter als jede Pharmatablette.

 
 
 

News Schlagwörter