Impfung

12.01.2011
Drucken
 

Was ich vom Impfen halte, ahnen Sie. So richtig deutlich werde ich es niemals ausdrücken. Aus Rücksicht. Aus Respekt. Vor der anderen Meinung.

Aus Rücksicht auch vor all denen, die im Vertrauen auf das aktuelle ärztliche Wissen sich oder die Kinder impfen lassen.

Ich weiß eben eines: Meine 4 Rehe, meine 4 Karnickel sind nicht geimpft. Und leben immer noch. Komisch. Und die werden nicht krank. Komisch.

Deren Geheimnis ist das kompetente Immunsystem. Das man eben hat oder nicht hat. Wenn man's nicht hat, muss man impfen. Das Dumme an der Geschichte: Genau dann kann die Impfung aber auch schief gehen. Eben weil das Immunsystem inkompetent ist. Sie merken schon: Ein Balancieren am Abgrund.

Zwei Ereignisse sind schuld an diesen Gedanken:

  1. Die Mutter mit dem zu 90% auf beiden Ohren schwerhörigen Kind. Praktisch taub. Nach Impfung. Die mir vorgestern berichtete, wie man sie, die Mutter gezwungen hatte, gezwungen mit stärkster ärztlicher Überredungskunst, das Kind gegen den Willen der Mutter impfen zu lassen. Ich habe ihr gerade - seltsamerweise - dringend geraten, den Prozess gegen die Ärzte zu beenden.
  2. Eine kleine Meldung. Haben Sie's nicht gelesen? Überschrift "Länder bleiben auf Schweinegrippe-Kosten sitzen". Da berichtet der Sprecher des niedersächsischen Gesundheitsministeriums von 34 Millionen erworbenen Impfdosen. Davon seien - dumm aber auch - 28,7 Millionen übrig geblieben. Das kostet die 239 Millionen. Der Impfstoff muss nämlich vernichtet werden.

Erinnern Sie sich? An das Trommelfeuer, das auf die deutsche Bevölkerung niederging? Schweinegrippe? Unbedingt impfen? Allen voran die Bildzeitung. Und dahinter die Fachleute aus Berlin?

Ich hatte Ihnen hier in den News ein paar warnende Stimmen zitiert. Selbstverständlich sinnlos. Wir hatten alle in Fernsehsendungen die massiven wirtschaftlichen Interessen hinter dieser künstlich geschürten Angst mitbekommen.

Ich bewundere jeden Arzt, der hier standfest geblieben ist. Nicht geimpft hat. Sondern über gesunde Lebensführung, über das starke Immunsystem aufgeklärt hat.

So eine Ärztin ist übrigens Gesundheitsministerin in Polen (www.strunz.com, News vom 02.04.10).

 

 
 
 

News Schlagwörter