Impressionen Evolutionäre Medizin und Gesundheit, Teil X

28.10.2018
 

Gast News Nr. 68

Fortsetzung von Teil IX (siehe News 27.10.2018)

Eine kurze und angenehme Begegnung gegen Ende des Symposiums. Frau Dorothee Rund ist mit all den wunderbaren Dingen gesegnet, die mir selbst gut bekannt sind.

Asthma, Neurodermitis, Tierhaarallergien, Akne, Autismus, und natürlich auch die Haselnussallergie. Letzteres zur Weihnachtszeit nervenraubend.

Als Neurodermitiker ist man abgestumpft und oberflächlich. Heißt, man selbst sorgt sich irgendwann nicht mehr um kleinere Hautunreinheiten. Weil man lernt, was bedenklich ist. Bei anderen bemerkt man die trockenen, roten Stellen dagegen sehr schnell und fühlt sich ein. Ohne peinlich berührende Worte.

Der Asthmatiker ist Rationalisierungsexperte. Man lernt den Kraftaufwand beim Training im oberen gelben Bereich zu halten. Ein sehr schmaler Bereich. Trifft man auf andere Asthmatiker, blitzt Sympathie auf. Man fühlt sich ein.

Allergien sind den meisten bekannt. Lästig. Zwingt zum täglichen Ausprobieren. Was kann man machen, um Lebensmittel X vielleicht doch zu vertragen? Kohlenhydrate auf 0 reduzieren, für 6 Monate, um die Tierhaarallergie zu verlieren? Man versteht die Bemühungen anderer Allergiker sofort. Ohne viel Geplapper.

Ganz besonders allerdings ist der Autismus. Der natürlich fließende Abstufungen besitzt. Ein wahnsinnig komplexes Thema. Man fühlt sofort, wenn das Gegenüber im gleichen Gedankenkäfig sitzt. Ohne darüber sprechen zu müssen. Leichten Autismus kann man ebenfalls heilen.

Hinter all diesen „Segnungen“ stehen Jahre an unschönen Erfahrungen. Trifft man auf eine Person, die das gleiche durchgemacht und erfolgreich besiegt hat, teilt man in einem Augenblick ein überwältigendes Gefühl.

Dorothee Rund hat die Selbstverantwortung angenommen und gewonnen. Die lästigen Segnungen besiegt. Sie besitzt einen enormen Erfahrungsschatz aus Experimenten am eigenen Leib. Sie ist Biologin, psychologische Ernährungsexpertin und Fachfrau für gesunden Lebensstil.

Sie richtet sich vor allem an Hochsensible, die Probleme mit der Immunmodulation haben. Also Haut, Darm, Lunge, Blut-Hirn-Schranke.

Und hat mir in wenigen Augenblicken bewiesen, dass sie das auch kann. Bewiesen am eigenen Körper. Für mich sind ihre Methoden vollständig nachvollziehbar wahr, weil ich selbst das Gleiche durchgemacht habe.

Wenn Sie also ein Gesundheits-Coaching suchen, das Ihren eignen Körper zum Gesundheitsguru macht, möchte ich Ihnen ganz herzlich Frau Rund empfehlen. Ihre Webseite finden Sie hier.

Sie ist übrigens auch eine Anwenderin von Intelligenz, durch das Weglassen von Dingen:

„Ich sage immer, man muss den Träger um unnötige Last erleichtern, aber gleichzeitig muss man den Träger an sich stärken.“.

 
 

News Schlagwörter