Irgendetwas

30.04.2009
Drucken
 

müssen Sie ja essen. Sie können nicht plötzlich auf die Hälfte Ihrer täglichen Nahrung verzichten. Tun aber immer mehr von Ihnen. Die verzichten auf leere Kohlenhydrate. Auf Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln. Unsere tägliche Abfüllung. Und müssen dann etwas anderes deutlich mehr essen. Gehaltvolle Dinge. Vitalstoffreiche Dinge. Das ist schlicht logisch.

Was sagt Ihr Körper dazu?

Ja, nun: der wacht halt auf. Schließlich ist unser Körper genetisch programmiert, mit jedem einzelnen Bissen maximal Vitalstoffe zugeführt zu bekommen. Das ist normal. Ja – und was ist dann ein normaler Körper? Das schreibt mir soeben eine junge Dame:

„Ich hatte ein Gynäkologen-Ultraschallbild voller Myome, die SOFORT entfernt werden sollten ... Aus der Intuition heraus durch absolutes Weglassen aller Kohlenhydrate innerhalb von vier Wochen komplett geheilt, die waren einfach WEG, verschwunden, hatten sich in Wohlgefallen aufgelöst ... waren "verhungert".

Und ich bin mit einer Bandscheibe, die "herausgeplatzt" (aus der Wirbelsäule) mein linkes Bein lähmte, vom OP-Tisch gekrabbelt, unter der Schelte von fünf Ärzten in eigener Verantwortung heim, Kohlehydrate und Zucker konsequent weg, visualisiert wie eine Verrückte - und bin nach sieben Tagen aufgestanden, fünf Kilo leichter, schmerzfrei, um ganz vorsichtig wieder durch den Wald zu laufen. Seither gelte ich in der Klinik als medizinisches Wunder, weil es ja die Bilder gibt, Aufnahmen, auf denen zu sehen ist, dass ich ohne Operation nie wieder einen Schritt schmerzfrei gehen kann.

Mir soll noch mal jemand erzählen, dass Nudeln, Reis und Brot mich glücklich machen“.

Selbstverständlich glauben Sie und glaubt jeder ernsthafter Arzt solche Geschichten nicht. Bloß ... das interessiert die junge Dame nicht. Die ist einfach gesund geworden.

Selbstverständlich gibt es immer noch Ärzte und Ernährungsexperten, die Ihnen zu „Vollkornbrot“ oder „Vollkornnudeln“, also vitaminleeren Kohlenhydraten raten. Ihr Körper ist da sehr konsequent: Der bekommt nicht, was er braucht und ... streikt. Kennen Sie.

Essen kann so einfach sein, wenn Sie einmal aufhören, an Lebensmitteln herum zu arbeiten, sie zu verändern, sie zu zerstören in Ihrer ewigen, ach so gescheiten, wuseligen Geschäftigkeit.

Essen Sie Leben.

 
 
 

News Schlagwörter