Ist das nicht unglaublich?

29.07.2018
 

Schmerzen. Es geht um Schmerz. Es geht um Ihre Schmerzen. Fast jeder von uns bekommt im Leben Kreuzweh, Gelenkbeschwerden, Schulterschmerz, Kniebeschwerden, „Bandscheibe“, usw. usw. Viele von Ihnen kennen sich hier bestens aus.

Und suchen verzweifelt nach Hilfe. Osteopathen, Physiotherapeuten leben von Ihnen, auch von mir.  Aber so richtig geheilt….?

Da stimmt etwas im System nicht. Den Verdacht hatte ich immer. Bisher nie eine klare Antwort. Bisher heißt: Bis ich das Buch von Frau Dr. Helga Pohl lesen durfte. Einer Psychotherapeutin. Ausgerechnet.

Eine kluge Frau mit Leidensdruck. Die also selbst gelitten hat. Die das Problem nicht – wie beispielweise ich, aber auch viele von Ihnen – eher beiseitegeschoben hat. Sondern systematisch durchdacht und, wie ich glaube, gelöst hat.

Ihr Buch „Unerklärliche Beschwerden“ ist unbezahlbar. Öffnet die Augen. Ich hatte darüber berichtet (News vom 12.06.2018).

Das allerschönste an dieser Story: Die Dame hat Ihr Wissen nicht für sich behalten. Die hat erst sich geheilt, jetzt bietet sie auch Ihnen Heilung an. Das Ganze hat nur einen Nachteil: Genauso wie Frau Dr. Scheuernstuhl (News vom 05.10.2013) sitzt sie in Starnberg. Und Sie sitzen in Hamburg.

Ab jetzt lesen Sie einfach die mail von heute. Dann verstehen Sie diese Einleitung:

„Der letzte für uns bahnbrechende Artikel waren die News vom 12.06.2018. Schmerzen. Durch einen Muskelfaserriss  habe ich seit  beinahe einem Jahr solche Schmerzen, dass sich mein Leben durch den Bewegungsmangel (ging wirklich nicht), extrem verschlechtert hat. Typischer Verlauf, Orthopäde, MRT, usw.
Dann Ihr Artikel über Frau Pohl. Habe mir, wir nehmen Sie sehr ernst, im Norden eine von Frau Dr. Pohl ausgebildete Therapeutin gesucht und war bisher zweimal dort. Der extreme Schmerz im rechten Bein war nach der ERSTEN Behandlung fast weg…
Nach nur drei Wochen und zwei Behandlungen kann ich wieder joggen und turnen. Nun wird mein ganzer Rücken und Nacken in Ordnung gebracht. Meine Faszien und mein Bindegewebe sind verklebt. Ich dachte immer, das Zwicken und Zwacken liegt wohl daran, dass man älter wird“.

Was Sie hier lesen, dürfen Sie mit Recht eine Wunderheilung nennen. Ich ahne, dass dies Alltag ist in der Praxis Dr. Pohl und ihrer Schüler. Es lohnt sich, sich manchmal einzelne Sätze, Tatsachen einzuprägen. Nie vergessen werde ich den Satz oben:

„Der extreme Schmerz im rechten Bein war nach der ersten Behandlung fast weg“

Das wünscht sich jeder Patient von seinem Arzt. Hier scheint es wahr zu werden.

 
 

News Schlagwörter