Ist das wahre Ernährung?

11.11.2008
Drucken
 

Frägt Reinhard im Forum verzweifelt am 29.10.2008. Und zählt auf: Obst, Eiweißpulver und Fischöl.

Ach Reinhard!

Da denke ich immer an Dannegger. Ein junger Triathlet. In Hawaii Platz 18. Also ganz vorne. Nebenbei Mathematikstudent. Also wohl recht helle auf der Birne.

Über den gab es einmal einen ausführlichen, sehr farbigen Bericht mit der Quintessenz: Der junge Mann lebt ausschließlich von Obst und Nüssen. Und zwar 7 Kilo am Tag. Die braucht er eben.

Reinhard würde wieder fragen: „Ist das wahre Ernährung? Fehlt da nichts mehr?“ Dannegger würde laut lachen, den nächsten Ironman gewinnen und höchst diffizile mathematische Probleme lösen.

Unser Problem heißt wirklich Aldi. Heißt die Vielfalt. Heißt die Verwirrung. Leben ist ganz einfach. Jeder Schimpanse weiß Bescheid. Wissen Sie wirklich nicht, wovon sich Schimpansen ernähren? Und die sind höchst sportlich, sehr beweglich, wohl eher nicht depressiv, und wahrscheinlich nie krank. Ein Schimpanse mit Asthma?

Übrigens: Dannegger war ja ursprünglich ein unbescholtener Bürger. Hatte dann etwas Auffälliges im Oberschenkelknochen. Die Ärzte wussten nicht, ob gut oder böse. Wollten ihn also operieren und haben ihn unterschreiben lassen, wenn sich bei der OP etwas Bösartiges herausstellt, würden sie das Bein amputieren. Einem Sportler.

Der junge Dannegger hat nicht unterschrieben, hat Angst bekommen, ist in der Nacht aus dem Klinikfenster abgehauen und ... der Tumor am Oberschenkelknochen war nach 6 Monaten verschwunden. Nach Ernährungsumstellung. Essen wie ein Schimpanse.

Hallo Reinhard: Ich versteh Sie besser als Sie glauben. Aber ... aufwachen!

 
 
 

News Schlagwörter