Kalorien

02.04.2012
Drucken
 

sind nicht Ihr Schicksal, sondern eine Herausforderung. Sie sollten das dümmliche Statement: "je mehr Kalorien, desto dicker" den anderen überlassen. Der Mensch ist eben keine bloße Maschine: Oben rein, unten raus, sondern eine hochelegant vernetzte Steuerungszentrale. Da sind Kalorien nur ein ganz, ganz grobes Stichwort.

Konkret: Wie kann ich in 12 Stunden 6 200 Kalorien ... fressen ... und dennoch abnehmen? Abnehmen heißt: Vorher 76,6 Kilo bei 9,9 % Körperfett. Nachher 74,7 Kilo bei 9,6 % Körperfett.

Ausprobiert und bewiesen von einem, der so denkt wie ich. Timothy Ferries in "Der 4 Stunden-Körper", Seite 122.

Sein Haupttrick heißt GLUT-4. Ein seit 1995 zunehmend interessantes Protein, der die Einschleusung von Zucker in die Muskelzelle beschleunigt. Stark beschleunigt. Je mehr GLUT-4, desto rascher wird gegessener Zucker im Blut weggezaubert.

Damit Sie diesen Glukosetransporter Typ 4 richtig einordnen, kurz das Ergebnis einer japanischen Studie:

"Zusammenfassend zeigte die Untersuchung, dass 8 Tage mit einer erhöhten intermittierenden körperlichen Belastung von nur 280 Sekunden sowohl der Glut-4-Spiegel also auch die maximale Glukosetransportaktivität in den Skelettmuskeln der Ratten auf das gleiche Niveau erhöhte wie ein Ausdauertraining (sechs Stunden pro Trainingseinheit), das bisher als geeignetes Instrument zur Erhöhung des GLUT-4-Spiegels galt"

GLUT-4 wird also durch Ausdauertraining angehoben. Leuchtet Ihnen ein. Der Marathonläufer verbrennt den Zucker schneller und besser als Sie. Dass das Ganze viel einfacher funktioniert, ist das Neue: Es genügen knapp fünf Minuten am Tag. Fünf Minuten Krafttraining.

Timothy Ferries, in seiner unnachahmlichen Art, hat diese fünf Minuten auf 90 Sekunden verkürzt. Hat einfach vor und nach den Mahlzeiten immer 90 Sekunden

  • Kniebeugen
  • Tricepsübungen
  • Brustmuskeltraining

gemacht. Anstrengend. Wie das geht, lesen Sie in "Die neue Diät. Das Fitnessbuch".

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter