Kardiologen

08.12.2015
Drucken
 

Sind Herzspezialisten. Sehr kluge, studierte Menschen. Die haben erst einmal einen Facharzt für Innere Medizin, und dann zusätzlich eine Ausbildung und Prüfung zum Herzspezialisten machen müssen. Wissen also Bescheid.

Kommt eine 26jährige Dame. Ein junges Mädchen. Mit „Atemnot beim geringster Belastung“. Tja. Dann geht sie los, die Resignationsmedizin. Darf ich berichten?

„Da mein Herz immer öfter zu rasen begann und ich selbst bei Alltagsbewegungen (Treppen steigen, Einkaufen gehen etc.) in Atemnot kam, begann ich mir Sorgen zu machen.

Ich suchte also einen Herzspezialisten auf. Dieser machte Röntgenbilder sowie eine Belastungsprobe… wurde mir im Ohrläppchen Blut entnommen und den Sauerstoffgehalt festzustellen. Es war zum Weinen!

Ich lag bei mickrigen 45 Prozent… meine Lungenfunktion lag bei einem Volumen von knapp 72 Prozent. Die Herzspezialistin sagte mir: „Tja, Sie haben eine Herzinsuffizienz! Hören Sie auf zu rauchen und essen Sie mehr. Sie wiegen um 3 Kilo zu wenig. (BMI damals 18,3). Und das Härteste: „Bitte machen Sie keinen Ausdauersport. Das könnte Ihr Herz noch mehr schädigen. Eventuell sollten Sie über eine Operation nachdenken“. Für mich brach eine Welt zusammen, Herr Dr. Strunz. Mit 26 sollte ich herzinsuffizient sein? Ich fühlte mich gleich noch kränker.“


Genau. Fühlte sich gleich noch kränker. So wenig Empathie? So wenig Feingefühl? Eine Kollegin? Und dann selbstverständlich eine völlig falsche Diagnose? Ein junges, 26jähriges Mädchen, als schwer herzkrank abzustempeln, sogar über Operation zu sprechen?

Jedenfalls ist heute, ein Jahr später, diese junge Dame kerngesund. Sie joggt zwischen 7 und 10 km, ernährt sich nach einer „verheerenden Blutanalyse“ nur noch von „Obst, Gemüse, Sojaprodukten, NEM, Eiweißshakes…“ und ist

  • Energiegeladen, wach und fit.

Was ist die Alternative? Resignationsmedizin. Verkündet von Herzspezialisten: Bloß keine Anstrengung, keinen Ausdauersport, über Operation nachdenken. Am Herzen!

Geht´s noch? Deutschland 2015. Nix Kongo.

 

PS: Wetten, es lag hauptsächlich am leeren Eisenspeicher?

 
 
 

News Schlagwörter