Kennen Sie einen Nudelbaum?

29.08.2006
Drucken
 

Ungewöhnliches tut sich in Deutschland. Nicht erst seit Klinsi... In der neuen TOUR, auch meiner Hauszeitschrift fürs Rennrad, findet sich ein sehr praktischer Artikel über die Bedeutung der Regeneration.

Und darin für den Ruhetag die äußerst ungewöhnliche Gebrauchsanleitung zum Thema „Richtig regenerieren: So geht´s:“

    „ Die Ernährung ist wichtig. Teigwaren sollte man wenig oder gar nicht zu sich nehmen. Sie wandeln sich zu schnell in unnötige Fettreserven um. Besser: Omega 3 Fettsäuren, z.B. in pflanzlichen Ölen, hochwertige Eiweiße in Form von Fisch oder Steak und vitaminreiche Kost, also Obst und Gemüse.

Oder ganz kurz: Iss wie deine Vorfahren. Nudeln gibt’s eben nun mal nicht in der Natur. Oder kennen Sie einen Nudelbaum?

Der Satz widerspricht allem, was wir seit Jahrzehnten von „Ernährungsexperten“ gehört haben. Deutschland denkt um. Deutschland wird forever young.