Ketogene Diät bringt Heilung

12.01.2019 | Strunz
 

Wenn das Wunder nur nicht tagtäglich passieren würde. In meiner Praxis. Denn oft genug bin auch ich zunächst ratlos. Da haben Sie eine Ärzte-Odyssee hinter sich, waren in sechs oder zehn Krankenhäusern, und fragen mich um Rat. Denk ich mir: Was soll das? Ich bin auch nicht klüger als die Kollegen. Wirklich nicht. Da sind doch alle Möglichkeiten erschöpft.

Tatsächlich?

Regelmäßig nicht genutzt ist das wichtigste Therapie-Prinzip, das der Mensch kennt: Ideale Ernährung. Sie dürfen auch sagen: Weglassen von Gift, von Schrott, von Müll. Dem Körper wieder eine Chance geben, sich zu erholen, sich zu heilen.

Sie wissen, wovon ich spreche: No carb. Und wenn es wirklich darauf ankommt: Ketogene Kost. Dazu folgende aufregende Fakten (noch einmal: Fakten!):

In der medizinisch-wissenschaftlichen Literatur häuft sich das Staunen. Die große Verwunderung. Ketogene Diät, so die zunehmende Einsicht, scheint zu heilen. Krankheiten zu heilen. Viel mehr, als man bisher überhaupt vermutet hat.

 

Anmerkung: Verwundert Sie und mich gar nicht. Wer einmal verstanden hat, dass ketogene Diät keine Diät ist, sondern Normalkost. Genetisch korrekte Kost. In den Genen der Menschheit verankert. Und dass jede Abweichung davon – Stichwort Mehl und Zucker – unsere Gene beleidigt und damit Krankheiten erzeugt… ist doch eigentlich selbstverständlich. Nur: Diesen Punkt haben bisher wenige verstanden.

 

Ketogene Diät wurde entwickelt am Johns Hopkins Hospital um 1920. Als Heilmittel für Epilepsie. Wurde dann wieder vergessen.

Einen zweiten Anlauf brachte dann die Atkins Diät. Viel Fett, Eiweiß, kaum Kohlenhydrate. Hat zwar jeden Übergewichtigen sofort überzeugt, wurde dennoch angegiftet: Es gäbe ja keine Langzeit-Studien. Genau dieses seltsame Argument habe ich soeben wieder in einer deutschen Talkshow gehört. Da schütteln wir beide, Sie und ich, nur den Kopf. Zählen 1,8 Millionen Jahre nicht als Langzeit? (News “Die Wahrheit“)

Dabei gibt es selbstverständlich epidemiologische Studien an Volksgruppen (Naturvölker), die viel Fett und praktisch keine Kohlenhydrate essen, zuhauf. Jederzeit nachlesbar. Eine „Diät“, die Zivilisationskrankheiten heilt. Deshalb spricht man in einer neuen Übersichtsarbeit wörtlich davon, dass

 

es höchst unwahrscheinlich sei, dass irgendein pharmazeutisches Produkt
denselben Erfolg haben wird wie ketogene Diät.

 

Und dann zählen die auf (Front Pharmacol 2012; 3:59). Zählen auf all die Krankheiten, wo genetisch korrekte Kost, insbesondere ketogene Diät Heilung bringen kann:

 

  • Epilepsie
  • Anti-Aging des Gehirns
  • Alzheimer
  • Parkinson
  • ALS, also Amyotrophe Lateral Sklerose
  • Krebs (steht hier ganz lakonisch)
  • Schlaganfall
  • Erkrankung der Mitochondrien
  • Gehirntrauma
  • Depression
  • Autismus
  • Migräne

 

Jede einzelne Krankheit wird hier kurz besprochen und penibel wird auf 95 Literaturstellen hingewiesen (die werden zitiert), wo man Genaueres nachlesen kann. Alles zum Thema

 

ketogene Diät heilt.

 

Ich würde abraten. Ihnen abraten, diese Arbeit zu lesen. Denn anschließend ist es Ihnen einfach nicht mehr möglich, in Ihr Frühstücksbrötchen zu beißen… Geht nicht mehr.

 
 

News Schlagwörter