Kieser

01.07.2009
Drucken
 

ist einer von den seltenen Menschen, die nicht schwätzen, sondern helfen. Direkt und unmittelbar. Schmerzen beseitigen.

Sie kennen Kieser vom Kieser-Training. Eine Fitness-Studio-Kette, die sich nicht an überflüssigem Luxus, sondern am Notwendigen orientiert. Seriös, sachlich, effektiv. Weshalb ich darüber schreibe? Weil es von ihm eine Zahl gibt:

Auf einem Gesundheitskongress in Berlin hat er eine Studie aus Würzburg vorgetragen. In welcher gezeigt wird, dass

„ ... bei über 1300 Menschen mit klarer Rücken-Operation-Indikation nach Geräte-Krafttraining 89 % die Rücken-Operation abgesagt haben, weil sie keine Schmerzen mehr hatten“.

Heißt übersetzt: 9 von 10 Menschen könnten ihre quälenden, täglichen Rückenschmerzen los sein. Mit Krafttraining.

Wohl verstanden: Nicht mit Massagen. Nicht mit Gymnastik. Nicht mit Ayurveda. Nicht mit Wellness. Sondern mit

                              Anstrengung

Und genau daran scheitert es eben fast immer. Deshalb ist der Vorwurf von Herrn Kieser an die gesetzlichen Krankenkassen, der Vorwurf: „Glauben Sie, das interessiert irgendjemand von den Kostenträgern?“ nicht ganz fair, denn nicht der Kostenträger beseitigt die Schmerzen, sondern der Mensch selbst, in dem er sich ... anstrengt!

In Deutschland weitgehend ein Unwort.

Übrigens: Kieser hat als erster Deutscher von dem Wundergerät MedX gehört. Schon 1986, 3 Uhr morgens. Und hat es als erster nach Deutschland geholt.

 
 
 

News Schlagwörter