Krebs? Man kann auch gewinnen.

17.07.2019 | Strunz
 

Und wie gewinnt man? Gebrauchsanleitung folgt. Ausdrücklich nicht von mir, sondern von der Patientin selbst. Heißt übersetzt: Glaubhaft.

Studien gibt ´s genug. Auch Schrottstudien. Meinungen von Ärzten gibt es genug („Sie haben noch sechs Wochen zu leben“). Meinungen. Abgeschrieben aus Lehrbüchern.

Wir glauben den Patienten und sonst niemandem. Na, dann mal los:

 

„Seit einem Jahr leben wir (sehr konsequent) no carb/ high Fett/ high Amino Acids, mit viel Gemüse und Obst in Maßen.

Vor zwei Wochen habe ich eine PET-CT durchführen lassen und bin überglücklich: kein Nachweis des Tumors (im Darm) mehr! Juhuuu!!! Die letzten Tumorzellen sind wohl dank dieser Ernährungsumstellung „verhungert“.

Wir sind Ihnen für Ihre Bücher unendlich dankbar, denn wir fühlen uns super fit, körperlich und geistig!

Ich ignoriere alle Kommentare der Ärzte. In einer Stuhluntersuchung wurde „viel zu viel Fett“ festgestellt, angebliche Fehlernährung, die irgendwann zum Kollaps meiner Leber und Bauchspeicheldrüse führt (Pankreaswerte leicht erhöht). Was soll ´s! Jetzt nehme ich halt Pankreasenzyme. Ist wohl notwendig, weil mir Teile des Dick- und Dünndarms entfernt wurden (Darm-Tumor).

Da wir täglich!!! Sport treiben und ohne Zucker leben, ist es natürlich nicht möglich, an Gewicht zuzulegen. (Wir waren schon vor no carb schlank) Mein Hausarzt ist deswegen der Meinung, die neue Ernährungsform sei „sehr ungesund“, besonders für mich (48 kg bei 165 cm). Interessiert uns alles nicht! Wir haben wieder Muskeln aufgebaut! Ein herrliches Gefühl!

Gerade verbringen wir unseren Bergwander-Urlaub wieder bei der Familie Plaickner in Mühlwald. Hermann ist ein großes Vorbild für uns.“

 

Die mail spricht für sich. Muss ich nicht kommentieren. Epigenetik ist nun einmal die einzige Möglichkeit auf dieser Welt, gesund und glücklich zu sein oder zu werden. Haben Sie alle längst verstanden.

Dennoch zwei Anmerkungen:

 

  • Normalerweise tilge ich Namen. Plaickner allerdings habe ich stehen lassen. Weil dieser Name ein wahrer Segen war und ist für viele von Ihnen (siehe News vom 01.10.2018).
  • Untergewicht ist krank, meint der Hausarzt. Er hält sich dabei streng an die WHO (Gesundheit beginnt ab BMI 18,5). Hier nur BMI 17,6. Nur: Die Dame hat Muskeln aufgebaut. Kann man messen. Fühlt man. Und: Der weltbeste Freikletterer, wahrscheinlich einer der fittesten Menschen der Welt, hat einen BMI von 17,5 (News vom 02.06.2015). Und der sei „sehr ungesund“ laut deutschem Hausarzt.

 

Ich weiß nicht, ich weiß nicht, Herr Doktor … würde Loriot an dieser Stelle (erneut) murmeln. Erinnern Sie sich? „Ihr Hund kann gar nicht sprechen…“. Unvergesslich.