LDL-Cholesterin

05.02.2010
Drucken
 

ist genau der Stoff, den der Pathologe (wenn es zu spät ist) aus den Herzkranzgefäßen herauskratzt. Ist der Stoff, der die Blutgefäße verschließt. LDL-Cholesterin ist die Basis der Arteriosklerose.

Das verwirrende an der Geschichte - Ihnen wohlbekannt - ist die Tatsache, dass erst die Innenseite der Blutgefäße beschädigt werden muss, bevor sich dieser tödliche Stoff ablagern kann. Fakt bleibt aber: Der tödliche Stoff
heißt LDL-Cholesterin.

Und hier gibt es Neues. Natürlich aus den USA. Natürlich. So berichtet Dr. William Davis leicht nachprüfbar (kann man an einem Tag messen), aber deutschen Ärzten praktisch unbekannt, dass:

"Die Messung von LDL der sicherste Index für Kohlenhydrataufnahme ist. Besser und sicherer, als wenn man Blutzucker oder Triglyceride misst."

In anderen Worten, die Zufuhr von Kohlenhydraten erhöht das schlimme LDL-Cholesterin. Bedeutet andersherum: Stoppe die Kohlenhydratzufuhr, und Du senkst das tödliche LDL. Tödlich für immerhin knapp die Hälfte der deutschen Bevölkerung. So 30 - 40 Millionen.

Aber weiter Dr. Davis: Da spricht die Ärzteschaft über Einschränkung von gesättigtem Fett oder über Statine, also Tabletten, und weiß nicht, dass die Einschränkung von Kohlenhydraten (Mehl und Zucker) der wirkliche Schlüssel für die Senkung
von LDL-Cholesterin ist.

Dr. Davis schließt interessanterweise mit der Feststellung, dass in hunderten von klinischen Studien LDL gesenkt wurde durch Low Fat-Diäten. Das behaupten die Studien. Nur wurde da niemals LDL direkt gemessen. Das wurde immer nach der so genannten Friedewald-Formel berechnet.

Wieder so ein Hinweis. Studien glaube ich kaum noch. Ich glaube, was ich messe. Das Prinzip können Sie durchaus auf Ihren politischen Alltag übertragen. Glauben Sie am Besten nur noch Ihrer persönlichen Erfahrung.

 
 
 

News Schlagwörter