Leitmedium

25.05.2018
 

Ein Leitmedium sei, so erfahre ich aus Ihrer mail, die Süddeutsche Zeitung. Einverstanden. In der mail beklagen sie sich über dieses Blatt. Genauer gesagt, über den zitierten Professor Hauner aus  München. Sie erinnern sich? Von ihm stammen die Leitlinien der DGE.

    Sie beklagen sich. Sie sollten das lassen. Oder besser: Mir überlassen. Weshalb suchen Sie nicht positive Zeitungsartikel und berichten darüber?
    Freuen Sie sich lieber, dass Sie zwei Beine und zwei Augen haben. Hat nicht jeder. Seien Sie dankbar, werden Sie ein bisschen zufriedener. Und lassen sie das Jammern.

Aber nun gut. Wir lesen gerne das Negative. Wir jammern gerne. Na, dann mal los:

    „Leider muss ich feststellen, dass in der Süddeutschen Zeitung vom Samstag/Sonntag (17./18. März) unter der Rubrik „Wissen“ Irrlehren zur Paleo-Diät verbreitet werden: Laut Professor Hauner sind Studien, die positive Auswirkungen auf Blutfette und den Blutzuckerspiegel zeigen, „mit wenigen Hundert Teilnehmern sehr klein.“

      Sehr klein? Millionen Menschen haben die „Diät“ vor Zigtausenden von Jahren gelebt. Überlebt. Ohne erhöhte Blutfette, ohne Diabetes.

    Auch sei der Eiweißanteil viel zu hoch. Ein „Zuviel“ an Eiweiß belaste auf die „Dauer Leber und Nieren.“

      Die dummen Eskimos, die unwissenden Naturvölker sind also wegen kaputter Nieren ausgestorben. Weil es damals Prof. Hauner noch nicht gab. Der hätte gewarnt.

    Schließlich erhöhe ein Zuviel an Fleisch das Risiko für Diabetes. Was soll man dazu noch sagen? Ursache für Diabeteserkrankungen sind also neuerdings ein hoher Fleischkonsum… dass von offizieller Seite mal vor übermäßigem Zucker- und Kohlehydratkonsum gewarnt würde, erwartet man vergeblich.

    Schließlich ist nach Hauner „Getreide als ausgesprochen gesund“ anzusehen, eine Aussage, die für alle an Diabetes oder Zöliakie Erkrankten oder an Glutensensitivität leidenden Menschen als Schlag ins Gesicht aufgefasst werden kann.

    P.S. Sehr ärgerlich finde ich außerdem, dass die Süddeutsche als Leitmedium es nicht als ihre Aufgabe ansieht, einen Beitrag zur Volksgesundheit zu leisten, stattdessen wird gerade in der Fastenzeit vor den Gefahren einer Paleo-Diät gewarnt, um Fastenden mit guten Vorsätzen die Hoffnung auf Verbesserung ihr Gesundheitszustandes zu nehmen.“

Es hat sich also nichts getan in Deutschland. Wir werden weiterhin zunehmend fetter, zunehmend kränker, der Diabetes Typ II wird buchstäblich explodieren. Nichts wird sich ändern.

Das Wort „Leitmedium“ ist nämlich korrekt. Sie unterschätzen mir die Wirkung dieser unaufhörlichen Massen-Propaganda natürlich auch in anderen „Leitmedien“. Ich persönlich bin hier ganz besonders empfindlich, seit ich verstanden habe, dass solche Massen-Propaganda (im Dritten Reich) meine und Millionen andere Familien zerstört und mein ganz persönliches Leben entscheidend gestört hat. Folgen des Zweiten Weltkrieges.

 
 

News Schlagwörter